Albert-Weisgerber-Sonderedition Languedoc-Weine

Das Weisgerber-Jahr in St. Ingbert hat ein neues Produkt geboren: Ab sofort ist eine Sonderedition feiner Languedoc-Weine im Handel, die mit einem eigens dafür gestalteten Etikett auf Albert Weisgerber hinweist. Grundlage des Etiketts bildet das Weisgerber-Plakat “Der bunte Vogel”. Der Rohrbacher Weinhandel “feine Weine Backes” hat die Sonderedition aufgelegt. Dort kann man die Weisgerber-Weine kaufen, aber auch am verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt. Mitten in der Fußgängerzone, schräg gegenüber der Engelbertskirche, findet sich ein kleines Verkaufshäuschen. Dort werden die drei Weisgerber-Weine sowie ein Weisgerber-Crémant am Sonntagnachmittag verkauft.

Bei den Weinen handelt es sich um Languedoc-Weine vom Chateau la Condamine Bertrand. Es gehört zu den Spitzenweingütern der Region. Über den Rotwein sagt der Erzeuger: “Ein ausgewogener Rotwein aus Merlot und Syrah. Mit vollem Geschmack und Anklängen von Johannisbeeren …”, über den Weißwein sagt er: “Mit dem Duft reifer Früchte, ansprechende Pfirsichnoten verbinden sich mit frischen Nuancen von Apfel, Birne und Pflaumen …”

Weiterhin wird ein Rosé aus dem gleichen Weingut verkauft, außerdem ein spritziger Crémant. Die Weine kosten pro Flasche 6,95 Euro, der Crémant de Loire aus Trauben der Anbaugebiete Saumur und Anjou wird mit 9,95 Euro verkauft.

Foto: Stadt St. Ingbert, M. Haßdenteufel
Foto: Stadt St. Ingbert, M. Haßdenteufel