Familien-Partei

Pressemitteilung Familien-Partei: G9 – Volksbegehren unterstützen – Zeit drängt

25. Dezember 2017 | Von

Die Familien-Partei unterstütze inhaltlich das Volksbegehren zu G9, das landesweit (nur) noch bis 03. Januar läuft. Die Hürden seien hochgesteckt und würden durch die Öffnungszeiten der Verwaltungen noch erschwert. In einigen Gemeinden, so auch in St. Ingbert sei die Verwaltung „zwischen den Jahren“ zudem geschlossen. Die Familien-Partei bitte alle Bürgerinnen und Bürger , die für

[weiterlesen …]



Pressemitteilung: Familien-Partei spricht sich für attraktiveren Ingobus aus

12. November 2017 | Von

Familien-Partei spricht sich für attraktiveren Ingobus aus Die St. Ingberter Familien-Partei hat im Vorfeld der Sitzung des zuständigen Stadtratsausschusses am kommenden Donnerstag noch einmal an noch ungelöste Probleme beim Ingobus-Verkehr erinnert. Mit Einführung des Ingobus-Systems im Jahre 2003 habe man sich bewusst für ein Stadtbus-Konzept entschieden. Dies war nach Auffassung der Familien-Partei für eine Mittelstadt

[weiterlesen …]



Pressemitteilung Familien-Partei: Barrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmen

23. Oktober 2017 | Von

Im Doppelhaushalt 2017/2018 sind als Herzstück im Bereich der freiwilligen Aufgaben der Stadt sechsstellige Gelder für die Sanierung der Fußgängerzone vorgeschlagen. Die Koalition aus Familien-Partei, CDU und Bündnis 90/Die Grünen sehe die Notwendigkeit hier frühzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um die Innenstadt attraktiv zu erhalten. Anders als bei anderer Infrastruktur der Stadt dürfe nicht erst gehandelt

[weiterlesen …]



Pressemitteilung Familien-Partei zur Gustav-Clauss-Anlage

30. September 2017 | Von

Planungen zur Offenlegung des Rohrbachs und ein Veranstaltungspavillon jetzt Die Familien-Partei spricht sich in Sachen Aufwertung Gustav-Clauss-Anlage dafür aus, keine weitere Zeit verstreichen zu lassen. Es gibt Maßnahmen, die derzeit im Warten auf die Zusage von Fördergeldern auf Halde liegen. Dies gelte aber nicht für die Planungen zur Offenlegung des Rohrbachs und den Veranstaltungspavillon, so

[weiterlesen …]



Pressemitteilung Familien-Partei: die Spielplätze bedürfen wieder mehr Augenmerk

8. September 2017 | Von

Die Sommerferien hat die Familien-Partei genutzt, um die Spielplätze der Stadt zu inspizieren. Klarer Spitzenplatz im Hinblick auf Zustand und Möglichkeiten hat nach Auffassung der Familien-Partei der Spielplatz in Oberwürzbach. Generell empfiehlt die Partei, die Spielplätze auf Sicherheit zum Ende des Sommers zu überprüfen. Gerade der Spielplatz in der Gustav-Clauss-Anlage ist deutlich in die Jahre

[weiterlesen …]



Pressemitteilung Familien-Partei: Miteinander statt landesweiter Lachnummer

8. September 2017 | Von

Familien-Partei fordert wiederholt runden Tisch über strategische Ziele Stadträte sind ehrenamtlich tätig, aus Interesse an ihrer Heimatstadt. Das KSVG, das die gesetzliche Grundlage der kommunalen Selbstverwaltung bildet ist auf ein Miteinander von Rat und Verwaltungsspitze ausgelegt. Alle sind zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unterwegs. Die Familien-Partei bedauert daher die aktuellen Nachrichten um den Verwaltungschef.

[weiterlesen …]



Pressemitteilung Familien-Partei: Gutachten sieht für St. Ingbert kein Erfordernis zu expansiver Wohnraumschaffung

14. Juli 2017 | Von

Familien-Partei spricht sich gegen Bebauung der Pfuhlwiese aus Ein vom Rat beauftragtes Gutachten in Sachen Wohnbebauung sagt verkürzt dargestellt zwei Dinge: zum einen hat St. Ingbert in Gänze mehr Wohnfläche als für seine Einwohner erforderlich und zum zweiten wird sich diese Situation in den nächsten Jahren noch verschärfen, weil viele Wohnungen und Immobilien vom Leerstand

[weiterlesen …]



Pressemitteilung Familien-Partei: TG-Halle nun doch Erweiterungsfläche für den Kreis?

14. April 2017 | Von

Familien-Partei fordert weiterhin die Expansion der Johannesschule zu unterstützen seit Jahren liegt zur TG-Halle ein Abrissbeschuss vor. Ob Oberbürgermeister Jung oder Oberbürgermeister Wagner allein der Vollzug scheint das Problem. Aus Sicht der Familien-Partei bietet sich das Gelände in größten Teilen dazu an, die Entwicklung der Johannesschule infrastrukturell zu begleiten. Es ist ein Erfordernis für den

[weiterlesen …]