Das pralle Leben aus Papier gibt es in St. Ingbert mit Kleinkunst

5. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Kunst, Kultur und Bildung, Leitartikel, Veranstaltungen

Muss man das Leben immer ernst nehmen? Oder soll man über alles lachen? Wer glaubt, dass die Wahrheit mittendrin liegt, der sollte sich auf die nächste Saison 2018 der A-la-minute-Kleinkunstveranstaltungen in der St. Ingberter Stadthalle freuen. Dafür sind ab sofort Abonnements erhältlich.

Dabei kann man sogar noch Geld sparen. Denn das Abonnement mit allen Veranstaltungen ist rund 25 Prozent günstiger als der Kauf von Einzelkarten. Für nur 65 Euro (ermäßigt 50 Euro) gibt es das volle Programm. Was erwartet die Kleinkunstfreunde für ihr Geld?

Den Auftakt macht am Donnerstag, 1. März, Jens Heinrich Claassen. Er berichtet, über „13 Zentimeter- aus dem Leben eines durchschnittlichen Mannes“ und weckt damit sicherlich die Fantasie vieler Menschen.

Quelle: Simone Hofmann

Daphne de Luxe

Deutlich mehr – zumindest was das physische Erscheinungsbild anbelangt – bietet die nächste Künstlerin, die am 12. April über „Das pralle Leben“ berichten wird. Niemand anderes als Pfannengewinnerin Daphne de Luxe kehrt an die Stätte ihres Triumpfes zurück.

Allzu Deutsches erwartet die Kleinkunstfreunde am 3. Mai, wenn Özgur „Ötze“ Cebe auf die Bühne tritt. In seinem Programm „Born in the BRD“ verblüfft er alle Menschen, die misstrauisch auf vermeintliche „Ausländer“ blicken. Özgür ist schließlich kein Biodeutscher, spricht aber akzentfrei die Sprache von Goethe und Schiller. „Und genau davor fürchtet sich der patriotische Europäer, so wie sich auch der Veganer vor Salamisten fürchtet“ meint der Comedian.

Nach der Sommerpause geht es am 11. Oktober mit dem weltbekannten Künstler „Ennio Marchetto – The living paper Cartoon“ in der A-la-minute-Reihe weiter. Garantiert hat das St. Ingberter Publikum noch nie einen solchen Künstler erlebt, der seine Kostüme ausschneidet und für unglaubliche Auftritte einsetzt. Schließlich, damit Weihnachten nicht ganz so plötzlich kommt wie sonst immer, bietet La Signora“ am 6. Dezember pünktlich zum Nikolaustag „Wünsch dir was – La Signoras Weihnachtsshow“. Alle Veranstaltungen beginnen übrigens um 20 Uhr.

Abonnements zu allen Kleinkunstabenden in St. Ingbert gibt es zum Preis von 65 Euro (ermäßigt 50 Euro). Einzelkarten gibt es zu Preisen zwischen 14 und 21 Euro – je nach Veranstaltung (ermäßigt zwischen 11 und 18 Euro).

Erhältlich sind die Karten bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen. Zentraler Vorverkauf und Postversand: Tickets unter www.reservix.de.

Ähnliche Artikel:

Ein Cello hat den Bogen raus
Geregelte Panikattacken

Bildquellen

  • DaphnedeLuxe1_Foto-SimoneHofmann: Simone Hofmann
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar