Das Wochenende aus Sicht der Polizei

Stadtfest St. Ingbert:

Am Wochenende fand das 40. Ingobertusfest in St. Ingbert statt. An der Veranstaltung nahmen ca. 15 000 – 20 000 Besucher teil. Der Verlauf des Stadtfestes war aus polizeilicher Sicht weitgehend ruhig und friedlich. Es wurden an beiden Tagen 6 Körperverletzungsdelikte beanzeigt, ein Sittlichkeitsdelikt, wobei eine Frau von einem bisher noch unbekannten Mann belästigt und angefasst wurde.

8 hilflose Personen lösten aufgrund ihres übermäßigen Alkoholkonsums einen Polizeieinsatz aus. Weiter wurden 2 Anzeigen wegen Diebstahl im Zusammenhang mit dem Stadtfest erstattet. Hierbei wurden vor einem Cocktailstand 2 Stehtische mit grauer Tischplatte (Steinoptik) und ein blauer Sonnenschirm mit der Aufschrift Paulaner entwendet. Weiterhin wurden Teile einer Baustellenbeschilderung von Jugendlichen entwendet. Die Jugendlichen konnten auf dem Nachhauseweg angetroffen werden. Es wurden 3 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Wegen Gefahrenstellen im Verkehr, Vandalismus und einem Randalierer war die Polizei ebenfalls im Einsatz.

2. Sachbeschädigung

Tatzeit/Ereigniszeit: 30.06.2017, 22:00 Uhr, bis 01.07.2017, 08:15 Uhr
Tatort/Ereignisort: Ludwigstraße, 66386 St. Ingbert

Sachverhalt:

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Ludwigstraße in St. Ingbert die Schaufensterscheibe eines leerstehenden Ladenlokals mutwillig durch Vandalismus beschädigt. Aufgrund der dichten Bebauungsweise der Ludwigstraße und des Ingobertusfestes, welches an diesem Wochenende in unmittelbarer Nähe stattfand, ist es wahrscheinlich, dass die Tat durch Zeugen wahrgenommen werden konnte.

Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, können sich bei der Polizeiinspektion St. Ingbert unter 06894/1090 melden.

3. Sachbeschädigung an KFZ

Tatzeit/Ereigniszeit: vom 30.06. ca. 17 Uhr -01.07.17 ca. 16 Uhr
Tatort: Wittemannstraße St. Ingbert

Sachverhalt:
Im angegebenen Zeitraum wurde ein Opel Corsa von einem bislang noch unbekannten Täter über die Beifahrertür zerkratzt. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 EUR.

Täterhinweise ebenfalls an die PI St. Ingbert Tel: 06894/1090

4. Grabschändung Waldfriedhof

Sachverhalt:

Auf dem Waldfriedhof in St. Ingbert wurden über einen unbekannten Tatzeitraum vereinzelt Gräber mit einer weißen Substanz beschmiert. Die Ermittlungen legen den Verdacht nahe, dass es sich dabei um gewöhnliches Pflanzenfett handeln könnte.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können oder eine verdächtige Person im Bereich des Waldfriedhofs gesehen haben, können sich bei der Polizeiinspektion St. Ingbert unter 06894/1090 melden.

(Pressemitteilung der Polizei)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here