DJK-SG sammelt Handys für Anti-Drogen-Projekt in Brasilien

Die DJK-SG St. Ingbert sammelt in den kommenden Wochen alte Handys für einen guten Zweck. „Wir beteiligen uns damit an einer Aktion des DJK-Sportverbandes anlässlich des 17. DJK-Bundessportfestes zu Pfingsten in Mainz“, sagt die Vorsitzende Ursula Hager. Der Erlös kommt einem des katholischen Hilfswerks Adveniat im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais zugute. Alle Vereinsmitglieder und natürlich auch Nicht-DJKler können ihre alten Handys bis zum 03. Juni auf der Geschäftsstelle der DJK-SG St. Ingbert in der Kirchengasse 11-13 abgeben.

Telefon: 06894-381026

Geöffnet ist Montag & Dienstag von 10.00 – 12.00 Uhr und Donnerstag & Freitag von 16.00-18.00 Uhr.

Die DJK-SG nimmt mit über 120 Personen an den Deutschen DJK-Meisterschaften in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt teil. In den Sportarten Gymnastik & Tanz sowie Leichtathletik werden die St. Ingberter vertreten sein.

Sport und Gemeinschaft erleben und nebenbei auch noch etwas Gutes tun – das entspricht der christlichen Ausrichtung des Sportvereins. „Wir in der DJK bieten mehr als nur Sport und das möchten wir hiermit auch öffentlich demonstrieren“, erklärt Ursula Hager.
Der DJK-Sportverband und das katholische Hilfswerk für Lateinamerika, Adveniat, sind seit 2013 Kooperationspartner. Informationen zum Projekt in Minas Gerais gibt es hier:
http://www.adveniat.de/fileadmin/user_upload/Bilder_Content/Projekte/Gemeindezentrum%20Flyer-pdf.pdf

Drogengefährdete Kinder in Brasilien (Foto: adveniat.de)
Drogengefährdete Kinder in Brasilien (Foto: adveniat.de)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here