Dschungelbuch: Geänderte Aufführungstermine

Das Musical Dschungelbuch nach Rudyard Kipling wird dreimal von der VHS-(Bio)Sphärengruppe Hassel in Kooperation mit der Kita Herz Jesu, der FGTS der Albertus-Magnus-Schulen und dem Unterstufenchor des Albertus-Magnus-Gymnasiums aufgeführt:

Die Termine: Sonntag, 22. April, 16 Uhr in der alten Schulturnhalle Hassel, 25. April, 10 Uhr und 26. April, 16 Uhr, jeweils in der Stadthalle St. Ingbert. Karten für Hassel (Kinder 4 Euro, Erwachsene 5 Euro) sind erhältlich bei der Kita Herz Jesu, Hassel, Telefon 06894/52850, bei der VHS-Nebenstelle Hassel, Telefon 06894/5908933 (vhs-hassel@gmx.de) und bei der Ortsverwaltungsstelle Hassel, Telefon 06894/51041 (dienstags 9-12 Uhr) oder ovsthassel@st-ingbert.de.

Foto: Veranstalter
Das Dschungelbuch

Die Karten für die Aufführungen in der Stadthalle (Kinder 5 Euro, Erwachsene 7 Euro) gibt es an der Infotheke im Rathausfoyer und unter Telefon 06894/13891.

Dieses Projekt wurde aufgenommen in die Reihe “Kultur plus im Saarpfalz-Kreis und wird gefördert durch “TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel”.

Das Dschungelbuch gibt es in vielen Versionen. Diese Aufführung jedoch gleicht keiner der gängigen Versionen. Dialoge und Liedtexte wurden von Christa Strobel verfasst, die Musik komponierte Frank Hahnhaußen. Das Besondere daran ist auch, dass die Kitakinder von Herz Jesu die Tiermasken gebastelt haben und mitspielen. Aber nicht nur die Kleinen, das Theaterteam besteht aus Kindern ab 8 Jahren und Jugendlichen bis 17 Jahre, außerdem wirken vier Erwachsene mit.

Ein Musical aufzuführen, bedeutet auch, dass Requisiten, Kulissen, Kostüme selbst entworfen und hergestellt werden müssen, viel Kreatives wird der Gruppe abverlangt. “Geprobt wurde zunächst separat: VHS-Gruppe und die Kita Herz Jesu, dann wurde beides zusammengeführt, kein leichtes Unterfangen. Denn man muss pädagogisches Geschick haben und altersgemäß bei der Probe agieren.” – so Christa Strobel. Da die VHS-Darsteller auch singen, und das zusammen mit dem Unterstufenchor des AMG, gab es gemeinsame Proben.

Und darum geht es: Der kleine Protagonist Mowgli verliert im Gewirr des Überfalls durch den Tiger ShirKahn seine Eltern, landet im Dschungel und findet Freunde in Balu und Baghira. Aber Mowgli ist ein Mensch. Es bleibt spannend bis zum Schluss, ob er bei seinen Freunden im Dschungel bleibt oder doch zu den Menschen geht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here