Eine Schulform, die Schule macht

Die Gemeinschaftsschule in Rohrbach hat seit diesem Jahr den Status der “Gebundenen Ganztagesschule”. Aber was genau unterscheidet diese Schulform von der bisherigen Praxis? Um sich hiervon ein Bild zu machen besuchten jetzt Bildungsminister Ulrich Commercon und Landrat Theophil Gallo die Schule. Mit Trommeln und Trompeten wurden beide begrüßt.

Im Vergleich zur herkömmlichen Ganztagsschule erreicht man ein höheres Niveau, da sich das Freizeitangebot nach dem Unterricht mit Fachpersonal gestaltet. Die soziale Einheit der Kinder wird durch Aktionen und Events gefördert, erklärt uns die Schulleiterin Susanne Fritz. Die Schüler müssen selbständig planen, aber auch organisieren. So bleibt es nicht nur bei der Theorie und benotet wird die Leistung obendrein auch noch.

Foto: Yvonne Handschuher (SZ)
Ulrich Commercon wird von den Schülern der GemS Rohrbach begrüßt.

Smileys in den Klassenräumen bewerten das Verhalten der Schüler und wenn sich die Klasse ordentlich verhält wird sie mit einer Aktion belohnt, z. B. dürfen die Kinder eine Nacht in der Schule verbringen. Inklusionskinder werden mitbetreut, aber auch Flüchtlingskinder werden integriert und erfolgreich bis zum Realschulabschluss geführt. Bei einem Kunstprojekt malten sie Bilder von berühmten Persönlichkeiten, die sich für Freiheit einsetzten. So bringt man ausländischen Kindern das Grundgesetz und die freiheitlichen Werte unserer Bundesrepublik nah.

Foto: GemS Rohrbach
Bildungsminister beim Tischfussball gegen Schüler und Schulleitung

Nicole Noll, Koordinatorin der Schule, betont die Wichtigkeit der Klassenratsstunden, welche außerhalb der Regelstunden abgehalten werden: hier werden Probleme diskutiert und erörtert. Der Ablauf ist kontrolliert und protokolliert. Die Schüler lernen so selbständige und geregelte Abläufe.

Foto: GemS Rohrbach
Das Essens- und Getränkeangebot wurde von den Schülern organisiert.

Lediglich auf die beschlossenen Umbaumaßnahmen für das laufende Jahr wartet die Schule noch, hier könnte die Landespolitik bereits beschlossene Verfahren zügiger umsetzen. Denn eine gebundene Ganztagsschule erfordert mehr Lebensraum für die Kinder. Außerdem sind mittlerweile nur noch drei von 18 Klassen Halbtagsklassen. Eine Schulform, die hoffentlich Schule macht.
Wer mehr wissen möchte kommt am 9. Dezember zum Tag der offenen Tür zwischen 9 und 13 Uhr.

Foto: GemS Rohrbach
Landrat Gallo und Bildungsminister Commercon machen sich ein Bild von der Gemeinschaftssschule Rohrbach

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here