Ganze Kerle im Café ohne Aussicht

Die fünf Aufführungen der St. Ingberter Theatersaison 2015/2016 bieten ab dem 20. Oktober wieder spannende Unterhaltung

Noch erfreuen wir uns Hitze und Sonnenschein und genießen den Sommer unter freiem Himmel. Doch es ist ein Naturgesetz, dass im Herbst diese Zeit zu Ende und das Unterhaltungsprogramm zurück in die Hallen geht.

So beginnt die Theatersaison in St. Ingbert am 20. Oktober. Auf dem Spielplant steht der “Großmeister des Schreckens” Alfred Hitchcock. Nach dem großen Erfolg „Bei Anruf – Mord“ bringt die Komödie am Altstadtmarkt mit „Die Vögel“ einen weiteren Hitchcock-Klassiker auf die Bühne der St. Ingberter Stadthalle. Gäbe es einen besseren Auftakt kurz vor dem Gruselfest Halloween?

"Café ohne Aussicht - Eine Comedian Harmonists-Geschichte von heute" von Franz Wittenbrink und Anne X. Weber, Urauffuehrung am 02.03.2014 in der Komoedie am Kurfuerstendamm, Regie und Musikalische Arrangements: Franz Wittenbrink Assistenz: Eleonore Daniel Buehne: Miriam Busch		 Kostuem: Katrin Kersten auf dem Bild v.l.: Olaf Drauschke, Ralf Steinhagen, Holger Off Personen:
Felix Kasupke, der Kellner: Holger Off		 Frank Kasupke, der Barmann: Olaf Drauschke		 Bang Kasupke, der Koch: Ralf Steinhagen		 Henrik, der Penner/ Redner: Horst Maria Merz		 Hubertine Fink, die Maklerin/ Franzose/ Schwaebin, Hubert: Philipp Seibert Karl-Heinz Fricke,der Handwerker/ griechischer Herr/ Schwabe: Wolfgang Hoeltzel	 © MuTphoto/ Barbara Braun Tel.: +49(0)177/2944802 e-mail: bb@mutphoto.de
“Café ohne Aussicht – Eine Comedian Harmonists-Geschichte von heute” von Franz Wittenbrink und Anne X. Weber, Urauffuehrung am 02.03.2014 in der Komoedie am Kurfuerstendamm, Regie und Musikalische Arrangements: Franz Wittenbrink
Assistenz: Eleonore Daniel
Buehne: Miriam Busch
Kostuem: Katrin Kersten
auf dem Bild v.l.: Olaf Drauschke, Ralf Steinhagen, Holger Off
Personen:
Felix Kasupke, der Kellner: Holger Off
Frank Kasupke, der Barmann: Olaf Drauschke
Bang Kasupke, der Koch: Ralf Steinhagen
Henrik, der Penner/ Redner: Horst Maria Merz
Hubertine Fink, die Maklerin/ Franzose/ Schwaebin, Hubert: Philipp Seibert
Karl-Heinz Fricke,der Handwerker/ griechischer Herr/ Schwabe: Wolfgang Hoeltzel
© MuTphoto/ Barbara Braun
Tel.: +49(0)177/2944802
e-mail: bb@mutphoto.de

Während das Wetter immer unwirtlicher wird, geht es auf der St. Ingberter Theaterbühne eher sonnig zu. Es wirbelt nicht nur Pointen, sondern es wird auch getrommelt. “Ganze Kerle – voll im Takt” heißt die Komödie von Kerry Renard, die am 24. November durchaus an die legendären Stomp-Shows denken lässt.

Wenn Weihnachten und Fastnacht vorüber sind, geht es auf der Bühne der St. Ingberter Stadthalle weiter. Dorthin hat man die beliebten Schauspieler Marion Kracht und Daniel Morgenroth eingeladen, die in der turbulenten Komödie “Auf ein Neues” am 2. März ihr Können unter Beweis stellen dürfen. Und es geht um ein ewig aktuelles Thema: Mutter Catherines Lebensmotto lautet: „Eine Frau muss beweisen, dass sie etwas im Kopf hat“. Da ist der Streit mit ihrer 16-jährigen Tochter Sarah (Lene Wink) vorprogrammiert, die sich statt mit Emanzipation lieber mit Dessous, Strapsen und Piercing beschäftigt.

Musik steht in “Café ohne Aussicht” am 20. April im Mittelpunkt. In der musikalischen Komödie geht es um die Jagd nach dem Erfolg, antidepressiven Streuselkuchen und – natürlich – um den Sinn des Lebens. Und zwar mit einer Bandbreite, die von den legendäre den Comedian Harmonists- bis zu heutigen Hits aus der Hitparade reicht.

Mit Musik endet auch die Theatersaison 2015/2016. “Musicals in Concert” steht am 13. Mai auf dem Spielplan. Dabei geht es um eine atemberaubende Reise quer durch die internationale Musicalgeschichte. Die Inhalte und Themen sind ebenso vielseitig wie deren Melodienspektrum.

Auch für die Saison 2015/2016 gibt es wieder ein günstiges Abonnement für die fünf Aufführungen. Es kostet 65,- Euro (ermäßigt 50,- Euro) und ist bei der St. Ingbert Kulturverwaltung Rickertstraße 30, Telefon 06894 13521, erhältlich.