Halloween in St. Ingbert

Zum zweiten Mal lädt das Stadtmarketing St. Ingbert am 30. Oktober zur Halloween-Veranstaltung in der Innenstadt ein. An diesem Tag soll es in der Fußgängerzone von kleinen Hexen, Vampiren, Zombies und Geistern nur so wimmeln. In den Geschäften können die Kinder zwischen 17 und 19 Uhr nach „Süßem oder Saurem“ fragen (nur solange der Vorrat reicht) und werden auch durch die gruselig gestalteten Schaufenster in die Verkaufsläden gelockt.

Die Tickets zum Kürbisschnitzen sind bereits komplett ausverkauft. Es warten aber viele weitere Attraktionen auf Groß und Klein, wie Kinderschminken am Pavillon des Leibniz-Gymnasiums ggenüber der Engelbertskirche, Grusellesung in der Buchhandlung Friedrich, Tanzvorführungen der Tanzschule Srutek und natürlich die große Feuershow der Magic Artists.

Der Lichterumzug mit den Kürbisfratzen oder Laternen durch die Stadt beginnt um 17:30 Uhr. Treffpunkt ist vor der Polizei, von dort zieht der Umzug durch die Fußgängerzone und durch den Park. Um 20 Uhr findet dann die Prämierung des gruseligsten Kürbisses statt.

Foto: Alexander Weber
Halloween

Außerdem hat jede Schule, jeder Kindergarten, jeder Verein oder Privatmann die Möglichkeit sich einen Baum oder eine Laterne in der Fußgängerzone auszusuchen, und diese möglichst gruselig zu gestalten. Die Gastronomie sowie verschiedene Getränke- und Essensstände in der Innenstadt sorgen für das leibliche Wohl von Groß und Klein.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung bei Stadtmarketing St. Ingbert, www.st-ingbert.de, info@stadtmarketing-st-ingbert.de, Tel. 06894/13-761 oder 13-762.

(Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert)

WSSI wird dieses Jahr zu unserem Bedauern nicht mit einer Halloween Fotoaktion teilnehmen. Stattdessen ist unser Fototeam unterwegs und erstellt eine Galerie mit den gruseligsten Kostümen. 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here