Kirmestreiben in St. Ingbert

8. Oktober 2017 | Von | Kategorie: Leitartikel

Vom 14. bis 17. Oktober findet die Kirmes in St. Ingbert statt. Für die musikalische Umrahmung bei der Eröffnung am Samstagabend um 18.30 Uhr im Kuppelsaal sorgt der Musikverein Hochscheid-Reichenbrunn. Nach dem Fassbieranstich und der traditionellen „Kerweredd“ von Ortsvorsteher Ulli Meyer gibt es bei Einbruch der Dunkelheit ein Riesen-Feuerwerk, das wie im letzten Jahr wieder die Zuschauer begeistern wird.

Über 60 Schausteller bieten ihr umfangreiches Sortiment an. Fahrgeschäfte drehen sich, überall gibt es das traditionelle Kerwe-Eis, viele Buden laden zum Bummeln ein und es duftet nach Mandeln, Pizza und diversen Snacks. Neben zahlreichen Kinderkarussells gibt es weitere Attraktionen: Das neue 48 Meter hohe Riesenrad „Grand Soleil“, zwei Autoskooter, XXL-Polyp, Miami, Tropical-Trip, Chaos, Telstar und Musik-Express. Dazu kommen viele weitere Fahrgeschäfte und Buden für Jung und Alt. Gefeiert wird auf den Plätzen rund ums Rathaus. Am Dienstag, 17. Oktober, ist traditionell Familientag mit ermäßigten Fahrpreisen.

Sonntags und montags findet in der Fußgängerzone und in der Kaiserstraße bis Wendling´s Eck der „Kerwemarkt“ statt. Neben Textilien aller Art kommen auch Haushalts- und Geschenkartikel, Pflege und Reinigungsmittel, Würzmittel, Deko-Artikeln, Lederwaren, Schmuck, Stahlwaren sowie Süßigkeiten zum Verkauf. Über 80 Händler haben ihre Teilnahme zugesagt und freuen sich auf zahlreiche Besucher.

Ab Freitag, 20. Oktober, bis Sonntag, 22. Oktober, sind die Fahrgeschäfte und Buden auf dem Marktplatz wieder geöffnet. Für große und kleine Besucher wird die Nach-Kirmes mit rund 30 Schaustellern gefeiert.

(Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert)

Ähnliche Artikel:

Traditionelles Frühlingsfest auf dem Marktplatz
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar