Krimilesung mit Klaus Brabänder in der Stadtbücherei St. Ingbert

Am Donnerstag, 7. September, um 19.30 Uhr, findet in der Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71, eine Lesung des St. Ingberter Literaturforums statt. Klaus Brabänder liest aus seinem Krimi “MitGift”. Klaus Brabänder wurde 1955 in Neunkirchen geboren. Er ist Bauingenieur und Schriftsteller aus Leidenschaft. Nach der Veröffentlichung von Kurzgeschichten und Reisebeschreibungen erschienen seit 2011 auch Kriminalromane: “Flugangst”, “Haarspitzen”, “Sumpf”, “Steinbruch” und “Für Eich”.

2017 erschien im Marpinger Verlag Edition Schaumberg “MitGift”: An einem sonnigen Sonntagvormittag wird ein Notarztwagen in die Siedlung Am Köppchen in Spiesen-Elversberg gerufen. Eine Anwohnerin wird mit einem Kreislaufkollaps ins Krankenhaus nach Neunkirchen eingeliefert. Kurze Zeit später verstirbt sie. Dem behandelnden Arzt sind die Todesumstände suspekt, er ordnet eine Obduktion an. Und wirklich: die Patientin wurde vergiftet. Ein Fall für Hauptkommissar Joachim »Josch« Schaum und sein Team. Was anfangs nach reiner Routine aussieht, entwickelt sich zu einem hoch komplizierten Fall.

Klaus Brabänder setzt mit diesem Kriminalroman die beliebte Reihe um den Kommissar Schaum fort. Mit von der Partie sind wieder die Bewohner vom Köppchen und der sizilianische Wirt Mico aus seiner Stammkneipe. Für die musikalische Unterhaltung sorgt eine kleine Besetzung der saarländischen Irish-Folkgruppe “Seldom Sober”.

Das St. Ingberter Literaturforum lädt zu dieser Lesung in die Stadtbücherei St. Ingbert ein. Der Eintritt ist frei.

Info: Stadtbücherei St. Ingbert, Tel. 06894/9225711.

Foto: Thomas Störmer
Klaus Brabänder

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here