Musikverein probte mit Nachwuchsorchester

Der Musikverein Rohrbach e.V. probte mit seinem Jugendorchester ein ganzes Wochenende für die bevorstehenden Auftritte. Die Mitglieder des Nachwuchsorchesters fuhren – um die Probenarbeit zu intensivieren – ins Jungend- und Gästehaus der Rohrbacher Kolpingfamilie nach Falkenstein in die Pfalz.

(Foto: MV Rohrbach)
(Foto: MV Rohrbach)

Nach dem Auftritt des Orchesters am Pfingstfest rund ums Jugendheim steht als nächster wichtiger Termin ein Gemeinschaftskonzert von Jugendorchestern in Hassel auf dem Programm.
Im pfälzischen Falkenstein standen verschiedene Satzproben und Gesamtproben auf dem Programm. Wie Karsten Kühn – Dirigent des Jugendorchesters – betonte, hat sich die Probenarbeit gelohnt und es wurden sehr gute Ergebnisse erzielt.
Natürlich kam auch das außermusikalische nicht zu kurz. Neben einem bunten Abend stand eine Nachtwanderung und eine Wanderung zur “Weißen Grube” nach Imsbach auf dem Programm. Dort konnte man Bergbauspuren aus den letzten 600 Jahren begegnen und bei einem Rundgang durch das Stollensystems des Besucherbergwerks besichtigen. Überrascht zeigte sich der Führer, als er am Ende der Führung das Bergmannslied singen wollte, kein Wiederstand aufkam. Aber er hatte da seine Meister gefunden: Gleich 6 Strophen sangen die Jungmusiker am Stollenausgang. Das Wetter lies es auch zu, dass man nach dem Abendessen noch einige Stunden am Lagerfeuer sitzen konnte und von einer Gitarre begleitet – ebenfalls noch Lieder singen konnte. Vorsitzender Stefan Abel der ebenfalls mit den Jugendlichen Musikerinnen mitreiste war mit dem Probewochenende sehr zufrieden und kündigte schon eine Wiederholung für 2016 an.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here