Pressemitteilung: Offener Brief der UCD Fraktion

BAUMPFLANZAKTION AUS ANLASS DES TAGES DER DEUTSCHEN EINHEIT UND DES 25. JAHRESTAGES DER STÄDTEPARTNERSCHAFT ZWISCHEN RADEBEUL UND ST. INGBERT

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Wagner,

seit nunmehr 25 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Radebeul und St. Ingbert. Wir stehen als Christdemokraten mit vielen Freunden in unserer Partnerstadt Radebeul in gutem Kontakt, der nicht nur durch zahlreiche Besuche „hüben“ und „drüben“ vor und nach der Wiedervereinigung bekundet wurde, sondern bis zum heutigen Tag durch Telefonate, Brief- und Email-Wechsel Bestand hat.
Anlässlich des kürzlich stattgefundenen Besuches von Radebeuler Freunden in unserer Stadt, sprach mich Herr Siegmar Zauper – ein engagierter Bürger Radebeuls und Mann der allerersten Stunde unserer deutsch-deutschen Städtepartnerschaft – an, mit der Bitte seinen Vorschlag „an die zuständigen Stellen der St. Ingberter Politik“ weiterzugeben: Herr Zauper bittet darum, aus Anlass des Tages der Deutschen Einheit am 3. Oktober diesen Jahres, noch einmal gemeinsam eine Baumpflanzung vorzunehmen.

Der Hintergrund dieser Bitte dürfte vielen Bürgern noch in guter Erinnerung sein: Am 3. Oktober 1990 wurde in St. Ingbert aus Anlass der Wiedervereinigung, ein feierlicher Dankgottesdienst gefeiert, dem viele Mitbürgerinnen und Mitbürger in der St. Josefskirche beiwohnten. Da damals – leider – keine entsprechende weltliche Veranstaltung zur Feier dieses Ereignisses begangen wurde, fand nach dem Gottesdienst in Abstimmung mit der Pfarrei St. Josef anschließend eine kleine Feier statt, wobei Jugendliche aus St. Ingbert und der Partnerstadt Radebeul vor der Josefskirche zwei Freiheitsbäume als Symbol für die beiden deutschen Staaten, die eins geworden sind durch den Freiheitswillen ihrer Bürger, unter großer Anteilnahme der St. Ingberter Bevölkerung, pflanzten.
Alle Beteiligten gingen dabei davon aus, dass die Bäume über viele Jahre hinweg als Symbol der Einheit Bestand haben werden. Leider wurden sie vor mehr als 8 Jahren im Advent 2004 gefällt.

Wir möchten Sie, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Wagner bitten, die Anregung von Herrn Zauper, die wir unbedingt unterstützen, unbürokratisch und wohlwollend zu prüfen.
Es wäre schön, wenn wir gemeinsam mit unseren Radebeuler Freunden, in einem würdigen symbolischen Akt der Deutschen Einheit und der Städtepartnerschaft zwischen St. Ingbert und Radebeul gedenken und in diesem Jahr am 3. Oktober eine entsprechende festliche Veranstaltung stattfinden lassen könnten.
Da der Besuch der Radebeuler Freunde wegen des schrecklichen Elbehochwassers vor einigen Wochen ausfallen musste, könnte dies nun vielleicht zum 3. Oktober nachgeholt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Markus Gestier

Vorsitzender
Fraktion Unabhängiger Christdemokraten (UCD) im Stadtrat St. Ingbert