Pressemitteilung: Grüne kritisieren die Informationspolitik

Die grüne Stadtratsfraktion hatte Oberbürgermeister Hans Wagner in den letzten Wochen schon mehrmals aufgefordert, die Bevölkerung in einer öffentlichen Bürgerversammlung über die Flüchtlingssituation in St.Ingbert zu unterrichten und Gelegenheit für Fragen zu geben. Nach Ansicht der Grünen sollte die Stadtverwaltung mit solchen Informations – Veranstaltungen die Bürger in die Willkommenskultur einbeziehen und Spekulationen, Gerüchten und Mißstimmugen in der Stadt mangels Informationen von der Stadtverwaltung begegnen.
Hans Wagner lehnte dies bisher ab und war der Meinung, dass die Unterrichtung der Bürger über die Presse ausreiche. Dem widerspricht die Stadtratsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen .
Nach Erkenntnissen aus zahlreichen Gesprächen mit St.Ingberter Bürgern besteht das große Bedürfnis nach Informationen aus erster Hand , nämlich vom Oberbürgermeister und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung.
Deshalb fordern die Grünen Hans Wagner nochmals auf , endlich eine Informationsveranstaltung über die Flüchtlingssituation in St.Ingbert, z.B in der Stadthalle, durchzuführen und mit den St.Ingberter Bürgern in den Dialog darüber einzutreten. Andere Städte machen es vor.

Bündnis 90 / Die Grünen St.Ingbert
Stadtratsfraktion
Jürgen Berthold
Fraktionsvorsitzender