Pressemitteilung SPD: Gefährliches Überqueren

Besorgte Bürger haben die SPD-Ortsratsfraktion darauf hingewiesen, dass es im Bereich der Einmündung der Blieskasteler Straße in die Oststraße für Fußgänger höchst gefährlich ist, die Bürgersteige zu wechseln. Mitglieder der Fraktion haben sich vor Ort ein Bild der Situation gemacht. Sie mussten feststellen, dass die Blieskasteler Straße und die Oststraße auch außerhalb der Hauptverkehrszeiten stark befahren und für Fußgänger im gesamten Bereich keine Möglichkeit besteht, die Straße zu überqueren. Eine Kuriosität weist der linke Bürgersteig der Oststraße in Richtung Hassel auf. Er endet wenige Meter vor der Eisenbahnunterführung und ein Schild fordert die Fußgänger auf, den Bürgersteig zu wechseln oder die andere Straßenseite zu benutzen. Aber ganz gleich für welche Alternative sie sich entscheiden, sie werden die Straße an einer wenig übersichtlichen Stelle nicht gefahrlos überqueren können.

Foto: SPD
Foto: SPD
Foto: SPD
Foto: SPD

„Auch wenn die Bürgersteige in dem angesprochenen Bereich nicht gerade stark frequentiert sind, sollte es jedoch denjenigen, die sie nutzen, möglich sein, sich sicher in dem Verkehrsraum zu bewegen“, so Siegfried Thiel, Vorsitzender der SPD-Ortsratsfraktion St. Ingbert-Mitte. Er hat beantragt, die Angelegenheit im Ortsrat zu behandeln und bittet die Verwaltung zu prüfen, welche Maßnahmen notwendig sind, um mehr Verkehrssicherheit für die Fußgänger in dem angesprochenen Bereich zu gewährleisten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here