Programm der Kinowerkstatt vom 19. – 22. August 2016

“The Girl King” (Fr. 19. August, 20 Uhr; Sa. 20. August, 20 Uhr; Sonntag, 21. August, 18 Uhr)
“Königin Christine” (So. 21. August, 20 Uhr)
“Wiener Dog” (Sa. 20. August, 18 Uhr; Mo. 22. Aug. 18 Uhr)
“Ma Folie” (Mo. 22. Aug. 20 Uhr)

Ein Querkopf auf dem Thron!

Die Kinowerkstatt zeigt am Freitag, den 19. August, um 20 Uhr, am Samstag, den 20. August, um 20 Uhr, am Sonntag, den 21. August, um 18 Uhr “The Girl King” (2015) mit Malin Buska, Sarah Gadon, Michael Nyqvist, Lucas Bryant, Peter Lohmeyer, Martina Gedeck, Patrick Bauchau u.a.
Regisseur Mika Kaurismäki erzählt die Geschichte einer faszinierenden, jungen Frau, die als Junge aufgezogen, sich den Konventionen widersetzte, mit den Traditionen brach und Weltgeschichte schrieb: Königin Kristina, eine schwedische Ikone, beendete den 30-jährigen Krieg, lehnte eine politische Heirat ab und zog im Alter von 26 Jahren ihre persönliche Freiheit der Regentschaft vor. “Schon Greta Garbo hat sie gespielt. Jetzt hat Mika Kaurismäki das Leben von Königin Kristina verfilmt. Und zwar überraschend modern..” (Barbara Schweizerhof)

———————————-

Greta Garbo in “Königin Christine”

Schon einmal wurde die Geschichte dieser ungewöhnlichen Königin im Film erzählt: Greta Garbo spielte in “Königin Christine” von Rouben Mamoulian (USA 1933), am Sonntag, den 21. August, um 20 Uhr zu sehen. Schweden im 17. Jahrhundert: Königin Christine ist nicht bereit, wie ihre Vorgängerinnen einer Vernunftehe zuzustimmen. Sie will nur einen Mann heiraten, den sie auch liebt…
———————————-

Trost mit Dackel!

Eine Komödie, in der verschiedene Menschen durch einen Hund ihr Glück finden, ist
“Wiener Dog” (USA 2016 – 88 Min. – FSK: ab 12 Jahre) Regie: Todd Solondz – Drehbuch: Todd Solondz – Kamera: Edward Lachman, Darsteller: Charlie Tahan, Greta Gerwig, Zosia Mamet, Clara Mamet, Danny DeVito, Ellen Burstyn, am Samstag, den 20. August, um 18 Uhr und am Montag, den 22. August, um 18 Uhr in der Kinowerkstatt.
Als kleiner, vertrauenswürdiger Dackel erhält man viele intime Einblicke in die unterschiedlichen Schicksale seiner wechselnden Herrchen. So verschieden und schwer erträglich all ihre Leben sein mögen, finden sie doch alle Trost in demselben kleinen Dackel.

——————————-

“Ma Folie”

Der Film der jungen Regisseurin Andrina Mracnikar lief im Max-Ophüls-Wettbewerb 2015 und jetzt in der Kinowerkstatt, am Montag, den 22. August um 20 Uhr.
Paris. Eine Frau kommt in eine Bar. Sie bestellt einen Drink. Im Gewirr der Menschen entdeckt sie einen Mann. Sie können die Augen nicht voneinander lassen. Als sie die Bar verlässt, berühren sich fast ihre Hände. Der Mann folgt ihr. Es beginnen Tage der Leidenschaft.

Wieder zurück in Wien denkt Hanna (Alice Dwyer) sehnsüchtig an ihre Zeit mit Yann (Sabin Tambrea). Aber erstmal holt sie der Alltag wieder ein: Die Stimmung zwischen ihr und ihrem Ex-Freund Goran (Oliver Rosskopf) ist angespannt, doch sie können sich nicht aus dem Weg gehen, da Goran im selben Kinderschutz-Zentrum arbeitet wie Hanna. Einzig die kurzen poetischen Videoessays, die Yann ihr aufs Smartphone schickt, können sie verzaubern..
Ausgezeichnet als Bester Spielfilm 2015 bei den First Step Awards.