Sperrung der A6 bis Ende des Jahres: erhebliche Behinderungen in St. Ingbert

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) stellte am 24. März akute Mängel an der Fechinger Talbrücke fest. Die Autobahn A6 wurde sofort in beide Fahrtrichtungen zwischen St. Ingbert und Fechingen gesperrt. Die Umleitung erfolgt ab AS St. Ingbert West über Ensheim, dennoch wird ein Teil des Verkehrs rückstaubedingt durch St. Ingbert laufen. Die Sperrung wird voraussichtlich noch das ganze Jahr aufrecht erhalten. In den nächsten acht bis zehn Wochen soll der Sanierungsbedarf der Brücke festgestellt werden.

Die Fechinger Talbrücke wäre nun die zweite Brücke (WSSI berichtete) mit dringendem Sanierungsbedarf zwischen St. Ingbert und der Landeshauptstadt. Die Grumbachtalbrücke bei Sengscheid war seit Jahren nur eingeschränkt befahrbar und soll saniert werden. Die Sperrung der A6 wird einen erheblichen Einfluss auf den Verkehr im Raum Saarbrücken haben, die auch die Schleichroute durch Rentrisch und Scheidt betrifft.

Baustelle
Baustelle