St. Ingberter Biosphären-VHS eröffnet bald Reparatur-Café

16. April 2017 | Von | Kategorie: Leitartikel, VHS

Über 500 Reparatur-Cafés existieren bereits deutschlandweit. Nun kommt auch eines in St. Ingbert hinzu. Bereits zum ersten Termin Ende März kamen 26 Bürger, die sich darüber freuten, dass es nun auch ein Reparatur-Café in St. Ingbert geben wird. Neun weitere konnten nicht anwesend sein, möchten aber teilnehmen.Axel Stirn, Initiator des Homburger Reparatur-Cafés, stellte gemeinsam mit Rebekka Chong, die aktuell bei der Biosphären-VHS St. Ingbert ein Praktikum absolviert, verschiedene Reparatur-Initiativen auf Bundesebene vor. Dabei wurden auch Fragen der Teilnehmer zu Haftungs- und Sicherheitsthemen beantwortet.

Reparatur-Café (Foto: Kerstin Sobert)

Marika Flierl, Leiterin der Biosphären-VHS St. Ingbert, freute sich über das große Interesse und betonte die harmonische Anbindung des Reparatur-Cafés an das Programm der Biosphären-VHS zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Im Biosphären-VHS Zentrum Kohlenstraße wird das Reparatur-Café stattfinden. Dabei soll das Angebot über das reine Reparieren von Gegenständen hinaus reichen. Gemeinsam erarbeitete die Gruppe Ideen von Kleidertausch-Partys über Geschenkebörsen bis hin zu konkreter Nachbarschaftshilfe. Die individuellen Fertigkeiten der Interessierten versprechen ein spannendes Projekt der Zukunft. In Kürze ist ein weiteres Treffen geplant, an dem der Start-Termin für das Reparatur-Café festgelegt werden soll.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Weitere Reparateure werden dringend gesucht!

Ähnliche Artikel:

Philosophie-Kurs für Kinder
VHS-Vortrag: Politik zwischen Pragmatismus und Zukunftsorientierung
VHS-Vortrag: Medizinische Erste Hilfe für Säuglinge und Kleinkinder im Notfall
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar