St. Ingberter Mountainbike-Weekend „Bomb-Trails-Race 2017“ mit Teilnehmerrekord

18. Juni 2017 | Von | Kategorie: Sportvereine, Top Nachrichten

Am 10./11.6.2017 fand die zweite Auflage des Mountainbike-Rennens „Bomb-Trails-Race“ mit dem dritten Lauf der Nachwuchsbundesliga, einem internationalen Junioren-Rennen, den MTB-Saarlandmeisterschaften, sowie einem KidsRace-Rennen im Betzental in St. Ingbert statt.

Samstags vormittags machten die Jüngsten beim 11. KidsRace der Stadtwerke St. Ingbert bereits die Strecken neben dem Waldstadion im Betzental unsicher. Mit 150 Teilnehmern in den Altersklassen U5 bis U13 konnte die höchste Teilnehmerzahl aller KidsRace-Rennen in St Ingbert festgestellt werden. Das KidsRace bildete sozusagen das Vorprogramm zum eigentlichen Rennwochenende und die Stimmung neben der Strecke war unbeschreiblich. Ab der Altersklasse U13 wurden an diesem Rennwochenende auch die Saarlandmeister in der olympischen MTB-Disziplin ermittelt.

Quelle: Max Fuchs

Fahrer Thore Hemmerling

Erstmals im Saarland wurde auch ein internationales MTB-Junioren-Rennen ausgerichtet, bei dem es wichtige Weltranglistenpunkte für die Fahrer zu gewinnen gab. Auch im Bereich der Cross-Country-Rennen, die olympische MTB-Disziplin, konnte mit fast 300 Teilnehmern ein neuer Rekord verzeichnet werden.
Für Thore und Lars Hemmerling vom RSC St. Ingbert, startend für das Lexware Mountainbike Team, stellte das Heimrennen natürlich eine besondere Herausforderung dar. Thore konnte verletzungsbedingt im Winter und Frühjahr nicht trainieren und so sollte das MTB-Rennen auf seiner Heimstrecke sein Comeback in die nationale Nachwuchssichtungsserie werden und erstmals konnte er wieder richtige Rennluft schnuppern. Für das samstags stattfindende Technikmodul Slalom war Thore einigermaßen optimistisch. „Der technisch sehr anspruchsvolle Slalom liegt mir ungemein und eine vordere Platzierung sollte damit drin sein“, so Thore. Nach zwei Slalomläufen stand fest, Thore hat seine technische Dominanz nicht verloren und belegte souverän mit großem Vorsprung den ersten Platz. Dies sicherte ihm die erste Startreihe für das Cross-Country-Rennen am darauffolgenden Sonntag. Mangels Training und Wettkampfpraxis war Thore mit seinem fünften Platz im Cross-Country-Rennen als bester des jungen Jahrgangs sehr zufrieden. „Mit dem Ergebnis des Rennens hätte ich ehrlich nicht gerechnet“, resümierte er. Bei seinem Bruder Lars ging es darum im internationalen Juniorenrennen wichtige Weltcup-Punkte zu sichern. „Die vergangenen Wochen hatte ich mit einer langwierigen Bronchitis zu kämpfen und ich bin mal gespannt, was heute geht“, war Lars verhalten optimistisch. Im 28 Teilnehmer starken Juniorenfeld konnte Lars anfangs in der Spitze Führungsarbeit leisten, ehe er seinen Trainingsrückstand zu spüren bekam und letztlich knapp das Podium mit Platz vier verpasste. „Ich bin mit meiner Leistung unter den gegebenen Umständen zufrieden und die Weltranglistenpunkte sichern mir zukünftig bei den weiteren internationalen Rennen bessere Startplätze, um auch dort ins Renngeschehen früher eingreifen zu können“, konstatierte Lars. Für beide Nationalkaderfahrer des RSC Sankt Ingbert stellt sich ihr Heimrennen als voller Erfolg heraus.

Insgesamt hatte der RSC St. Ingbert dank seiner vielen Helfer wieder eine tolle Mountainbike-Veranstaltung auf die Beine gestellt. Es gab Lob von allen Seiten – den Fahrern, den nationalen Kommissären, dem internationalen Kommissär aus Oslo und den Betreuern. Im Bereich des Slaloms setzte das Streckenbau-Team wieder neue Maßstäbe im Bereich der Nachwuchs-Bundesliga und der neu angelegte Startloop hat seine Feuertaufe für die deutschen Cross-Country-Meisterschaften im nächsten Jahr bestanden. „Ich bin mir sicher, dass wir als RSC mit den Deutschen Meisterschaften in der olympischen Cross-Country-Disziplin Fahrer und Zuschauer im nächsten Jahr begeistern werden“, blickt der 1. Vorsitzende und Mitorganisator Frank Lenhart zuversichtlich in die Zukunft. Die vereinseigene Mountainbike-Arena „Traildorado“ mit der internationalen Wettkampfstrecke steht Bikern aus nah und fern jederzeit im Betzental in St. Ingbert zur Verfügung.

Ergebnisse und Infos: www.rsc-igb.de

(Pressemitteilung RSC St. Ingbert)

Ähnliche Artikel:

Jahreshauptversammlung des RSC St. Ingbert e.V. mit Vorstandsneuwahlen
27. St. Ingberter Radtourenfahrt (RTF) des RSC St. Ingbert
Mountainbike-Rennen "Bomb-Trails-Race" im Betzental

Bildquellen

  • Goller st. Ingbert: Max Fuchs
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar