Beiträge zum Stichwort ‘ literaturforum ’

Lesung mit Hans-Guido Klinkner in der Stadtbücherei

6. Februar 2017 | Von

Nicht abreißen wollte der Besucherstrom zur Lesung mit Hans-Guido Klinkner, zu der die Stadtbücherei und das St. Ingberter Literaturforum (ILF) eingeladen hatten. Am Ende zählte man 120 Hörer, die sich von der Anthologie „Wege der Erinnerung – Gedichte und Reiseimpressionen“ (erschienen im Dengmerter Heimatverlag), einer beeindruckenden Summe seines literarischen Schaffens, bezaubern lassen wollten.



Lesung mit Hans-Guido Klinkner

30. Januar 2017 | Von

Das St. Ingberter Literaturforum veranstaltet am Mittwoch, 1. Februar, um 19 Uhr, eine Lesung mit Hans-Guido Klinkner in der Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71. Hans-Guido Klinkner wurde 1934 in Quierschied geboren, wuchs in Sulzbach auf und lebt seit 1965 in St. Ingbert.



Jahresabschluss beim St. Ingberter Literaturforum ILF

20. Januar 2017 | Von

Hoch zufrieden zeigt man sich beim St. Ingberter Literaturforum (ILF) beim Rückblick auf das zu Ende gegangene Lesungsjahr 2016. Bei insgesamt acht Veranstaltungen waren rund 500 Zuhörer in die Stadtbücherei gekommen, wo ihnen ein facettenreiches Angebot von Autorenlesungen und Buchvorstellungen geboten werden konnte. Das soll im neuen Jahr 2017 so weitergehen.



Lesung mit Hans-Guido Klinkner

12. Januar 2017 | Von

Das St. Ingberter Literaturforum veranstaltet am Mittwoch, 1. Februar, um 19 Uhr, eine Lesung mit Hans-Guido Klinkner in der Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71. Hans-Guido Klinkner wurde 1934 in Quierschied geboren, wuchs in Sulzbach auf und lebt seit 1965 in St. Ingbert. Er studierte Bergbaukunde und promovierte an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.



Unser St. Ingbert in Wort und Bild

22. Dezember 2016 | Von

Endlich gibt es wieder ein Buch, das einfach nur von St. Ingbert handelt. Andreas Schorr, Geschäftsführer des St. Ingberter Röhrig Universitätsverlages, brachte den noch druckfrischen und sehr schön ausgestatteten Bildband über die Mittelstadt in die Stadtbücherei mit, wo er im Rahmen einer Präsentation des St. Ingberter Literaturforums (ILF) einem interessierten Publikum vorgestellt wurde.



Unterhaltsames Festival lothringischer Mundartdichtung

30. November 2016 | Von

St. Ingberter Literaturforum lud zur literarischen Reise „Von Bitche nach Thionville“ –  Rund hundert Besucher waren in die St. Ingberter Stadtbibliothek gekommen, um sich anlässlich der Vorstellung des im Röhrig Universitätsverlags erschienen Sammelbands lothringischer Mundartdichtung mit der reichen Literatur unserer Nachbarregion zu befassen.



Erzählen als Befreiungsakt – Dagmar Leupold zu Gast beim ILF

20. November 2016 | Von

Bis auf den letzten Platz besetzt waren die Reihen in der Stadtbücherei, als Dagmar Leupold ihren aktuellen Roman „Die Witwen“ vorstellte. Die Autorin war zu dieser Veranstaltung des St. Ingberter Literaturforums (ILF) eigens aus München angereist und zeigte sich überrascht, dass sie sich nach viereinhalb Stunden Zugfahrt immer noch auf „bayrischem“ Boden befand. Schließlich erinnern

[weiterlesen …]



Menschenbilder und Lieder der Völker – Hans Bollinger zu Gast beim ILF

7. November 2016 | Von

Auf großes Publikumsinteresse stieß das Auftreten Hans Bollingers in der Stadtbücherei St. Ingbert, wo er auf Einladung des St. Ingberter Literaturforums (ILF) sein Buch mit dem Titel „Unterwegs in Polen – Begegnungen mit  Menschen, ihrer Geschichte und Heimat“ vorstellte. Der Autor hatte sich trotz massiver Erkältung aus dem Bett gequält, um sein Publikum in St.

[weiterlesen …]