Wie geht’s weiter in St. Ingberts Innenstadt?

Die Gerüchte brodeln. Wollen die großen Ketten C+A sowie H&M die Stadt verlassen?
Der Verein Handel + Gewerbe (H&G) geht den Aussagen nach, mit teilweise sehr positiven Ergebnissen. Gerüchte machen in der Mittelstadt schnell die Runde. So auch die Aussage, dass die beiden Textil-Einzelhandelsketten C+A und H&M die Stadt verlassen wollten. Um diesen Unsicherheiten ein Ende zu bereiten, lud Nico Ganster, Vorsitzender von H&G die beiden Filialleiterinnen zum Gespräch ein.

Die hiesige Filialleiterin von H&M Frau Christina Kreisz zeigte sich sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung und insbesondere dem Zuspruch aus dem Umland. Sie plane eine Angebotserweiterung, unter anderem um Sportswear und weitere Personaleinstellungen. Die Kommunikation mit der Stadtverwaltung würde sie gerne ausbauen. Dies zeige, so Ganster, dass auch große und international arbeitende Unternehmen in der Mittelstadt sehr gute Geschäfte machen könnten. „Wenn das Angebot in der Stadt stimmt, können beide, Ketten und Einzelhändler, davon profitieren“. Ganster bedauerte, dass sich die Filialleitung von C&A an einem Informationsgespräch nicht interessiert zeigte.
Weitere Informationen: Verein Handel & Gewerbe e. V. Nico Ganster, Alte Bahnhofstrasse 7, Sankt Ingbert, info@friseur-ganster.de

Nico Ganster, Vorsitzender H&G (Foto: Benjamin Noll)
Nico Ganster, Vorsitzender H&G (Foto: Benjamin Noll)