Wo aus Schrott Geld wird

Entsorgungsfahrzeug der Neckartilda GmbH

Müll ist Rohstoff, aber oft muss für die Entsorgung bezahlt werden. Wer seine Kabel, Metalle, Altkleider, Schuhe oder auch Altpapier bei Neckartilda GmbH in der Schlackenbergstraße 23 vorbeibringt bekommt dafür sogar Geld. Seit über zwei Jahren werden hier vor allem Papier und Pappe einer fachgerechten Entsorgung zugeführt, über 500 Tonnen pro Monat.

Quelle: Bildrechte beim Autor

Papierballen nach dem Pressvorgang

Aber nicht nur private, sondern auch gewerbliche Kunden profitieren vom Entsorgungsservice erklärt uns Pascal Kessler, Geschäftsführer der Neckartilda GmbH. So werden regelmäßig gewerbliche Kunden im ganzen Saarland kostenfrei angefahren. Bald kommt zu den beiden Müllfahrzeugen noch ein drittes hinzu.

Quelle: Bildrechte beim Autor

Entsorgungsfahrzeug der Neckartilda GmbH

Wegen steigenden Entsorgungspreisen greifen immer mehr Privatleute auf das lukrative Angebot zurück.

Wer seinen Schrott selbst vorbeibringt, sollte immer an seinen Personalausweis denken, da die Herkunft des Mülls nachgewiesen werden muss.

Die Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8:00-12:30 Uhr, 13:00-16:00 Uhr

Quelle: Bildrechte beim Autor

Hier wird Pappe und Papier auf das Förderband zur Presse gebracht.

 

Bildquellen

  • IMG_1397: Bildrechte beim Autor
  • IMG_1403: Bildrechte beim Autor
  • IMG_1391: Bildrechte beim Autor

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here