Ab sofort kostenfreies Parken auf dem Schmelzerparkplatz in St. Ingbert Ab sofort kostenfreies Parken auf dem Schmelzerparkplatz in St. Ingbert Die Parkautomaten auf dem St. Ingberter Schmelzerparkplatz sind Geschichte. Gestern bauten Mitarbeiter des Baubetriebshofs die Automaten zurück. Das kostenlose Parken ist eine kurzfristige Maßnahme um die Gewerbetreibenden in der Innenstadt zu unterstützen. Kundinnen und Kunden von Gastronomien, Händlern und anderen Gewerken können ab sofort zwei Stunden kostenlos auf den 92 Parkplätzen in der Poststraße parken.

Das kostenlose Parken ist eine kurzfristige Maßnahme aus dem Innenstadtkonzept „Grünes & Lebendiges St. Ingbert“, das die negativen Folgen von Corona mildern und aktiv dagegen... (mehr auf www.wssi.de)
Foto: T. Bastuck
Müllaktion „Nicht reden, sondern selber anpacken!“ Müllaktion „Nicht reden, sondern selber anpacken!“ Einweihung der Müllsammelstation, ein gemeinsames Projekt von SaarForst Landesbetrieb und der Stadt St. Ingbert

In der Nähe des St. Ingberter Stiefelparkplatzes in St. Ingbert nahmen in dieser Woche Umweltminister Jost und Oberbürgermeister Ulli Meyer eine Müllsammelstation im Wald in Betrieb. Nutzer können vor Ort mit Eimer und Zange aktiv Müll einsammeln. Die Abteilung Tourismus der Stadtverwaltung St. Ingbert und der Saarforst haben das Pilotprojekt initiiert. Es ist das erste Projekt, das in dieser Art gemeinsam im Saarland umgesetzt wurde.

Die Corona... (mehr auf www.wssi.de)
Foto: T. Bastuck
Schadstoffsammlung auf dem Parkplatz am Mühlwaldstadion Schadstoffsammlung auf dem Parkplatz am Mühlwaldstadion Die nächste Schadstoffsammlung per Ökomobil findet am Samstag, 15. Mai in der Zeit von 10 - 14 Uhr, statt.

Um die Coronabeschränkungen und -vorgaben einhalten zu können, wurde der Standort der Sammlung vom Wertstoffzentrum auf den Parkplatz am Mühlwaldstadion, Kaiserstraße, verlagert.

Anlieferung von Farben: Lediglich lösemittelhaltige und noch nicht eingetrocknete Lackfarben stellen Sonderabfälle dar. Getrocknete Farben und üblicherweise weit verbreitete und in Privathaushalten meist eingesetzte wasserbasierte Binder, Decken-, Anstrich- und Dispersionsfarben sind nicht schadstoffhaltig und können auch im noch flüssigen Zustand... (mehr auf www.wssi.de)
Foto: Maria Müller-Lang
Online-Vortrag der Biosphären-VHS: „Verstehe deine Katzen“ Online-Vortrag der Biosphären-VHS: „Verstehe deine Katzen“ Die Biosphären-VHS St. Ingbert bietet am Mittwoch, 12. Mai von 18 bis 19:30 Uhr, den Online-Vortrag „Verstehe deine Katzen“ unter der Leitung von Katja Henopp an.

Katzen sind kleine Persönlichkeiten, die - anders als Hunde - ihr Verhalten nicht unbedingt darauf ausrichten, ihrem Menschen zu gefallen. Daher sind sie schwerer zu durchschauen, was häufig zu Missverständnissen führt und damit eben auch zu unerwünschtem Verhalten der Tiere, wie z. B. Unsauberkeit oder Aggression. Der Schlüssel zum Verständnis der Vierbeiner liegt im... (mehr auf www.wssi.de)
Foto: Bildrechte beim Autor
Stadtverwaltung verteilt Schlüsselanhänger für Kontaktnachverfolgung Stadtverwaltung verteilt Schlüsselanhänger für Kontaktnachverfolgung Seit letzter Woche sind die Schlüsselanhänger für die Kontaktnachverfolgung mittels Luca-App in St. Ingbert erhältlich. Alle Personen ohne Smartphone sind berechtigt einen solchen Anhänger zu empfangen. Für den Einsatz muss der Anhänger durch die Nutzerin oder den Nutzer zunächst registriert und aktiviert werden. Eine Anleitung erhalten die Bürgerinnen und Bürger zusammen mit dem Schlüsselanhänger.

Der luca-Schlüsselanhänger ist das analoge Gegenstück zur luca-App. Der Schlüsselanhänger ist gedacht als einfache Alternative für Nutzerinnen und Nutzer, die kein Smartphone haben und regelmäßig luca-Standorte... (mehr auf www.wssi.de)
Foto: T. Bastuck
Maibaum in der Fußgängerzone aufgestellt Maibaum in der Fußgängerzone aufgestellt Am vergangenen Freitag stellte Ortsvorsteherin Irene Kaiser mit Mitgliedern der CDU den Maibaum in der Fußgängerzone auf. Mit Hilfe eines Krans und Mitarbeitern der Firma Kempf wurde der Traditionsbaum vor der Engelbertskirche platziert. Die Firma Herges unterstützte bei der Montage der Schilder.

Nun schmückt der ca. 18 Meter hohe Baum die Fußgängerzone. In diesem Jahr musste ein neuer Baum ausgesucht werden., da der alte Maibaum in die Jahre gekommen und nicht mehr standsicher war. Gemeinsam mit Förster Michael Weber suchte... (mehr auf www.wssi.de)
Foto: Nicolas Kraeber