50 Jahre Schützenverein Rohrbach

Jubiläumsfeier und Sommerfest fand bei tollem Sommerwetter statt.

Der Tag begann am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Pünktlich um 17.00 Uhr am 29.06.2019 konnte am und im Schützenhaus der 1 Vorsitzende des Schützenverein Rohrbach, Stefan Fritz, zahlreiche Gäste bei tollem Sommerwetter am Beginn der Veranstaltung begrüßen.

Vorsitzender Fritz begrüßte besonders;

Oberbürgermeister Hans Wagner, Ortsvorsteher Herrn Roland Weber, Vizepräsident vom Schützenverband Saar Ralf Gleisner, Kreisschützenmeister Volker Fiedelak, Böllerkommandant Volker Schumann, die Ehrenmitglieder des Vereins, sowie alle Vertreter der örtlichen Vereine, Parteien, Orts- und Stadträte, Firmen und alle befreundeten Schützenvereine und Böllergruppen.

Foto: Reinhard Gehring
Vorsitzender Stefan Fritz nahm die Gratulationen von Ortvorsteher Roland Weber und Oberbürgermeister Hans Wagner für das Jubiläum entgegen.

Ganz besonders begrüßte Fritz den Schirmherrn Guntram Schlicker.

Vorsitzender Stefan Fritz bedankte sich auf diesem Wege bei allen Helfern desVereins, den Unterstützern Bäckerei Schweitzer, Bäckerei Staut, Metzgerei Meinert, bei der Siedlergemeinschaft, Karlsberg Brauerei, Getränkehandel Schlicker und bei der Vereinswirtin im Schützenhaus Sabine Küllmar.

Foto: Reinhard Gehring
Schirmherr Guntram Schlicker nahm gekonnt den Fassanstich bei Jubiläumsfeier vor. Ihm zur Seite standen die beiden Vorsitzenden Stefan Fritz und Stefan Faßbender.

In seiner Festrede trug Vorsitzender Fritz die Vereinschronik des Vereins vor. Los gings im Frühjahr 1969, eine Interessengemeinschaft, die aus der Rohrbacher Turngesellschaft hervorgegangen war, die Neugründung eines Schützenvereins vorzubereiten. Sann war es soweit, am 15. Juni 1969 eine Gründungsversammlung im Gasthaus „Zur Post“ (Glasersch) statt. Bei dieser Versammlung wählten 85 Mitglieder ihren ersten Vorsitzenden Franz-Josef Koob. Die weiteren Vorsitzenden waren, von 1977 bis 1983 Heinz Gehring, von 1983 bis 1999 Helmut Jacob und von 1999 bis heute ist es Stefan Fritz. Am 13. 04.1973 war Baubeginn des heutigen Schützenhauses in der Frankenwaldstraße am Sportplatz. Dank großzügiger Unterstützung der Gemeinde Rohrbach insbesondere von Altbürgermeister Walter Bettinger und vieler geleisteter Arbeitsstunden der Gründungsmitglieder konnte am 22. November 1974 das neue Schützenhaus eingeweiht werden. Seit Juli 1988 verfügt der Verein über eine eigene Salutkompanie. Im Jahr 2000 wurde diese durch Böllerschützen erweitert. Im Sommer 2005 wurde eine Vereinsfahne angeschafft und mit einem großen Fest auf dem Marktplatz gebührend gefeiert.

Ehrungen wie z. B. 50 Jahre Jubiläum ( Gründungsmitglieder ), Ehrenmitglieder, Vereinsmitgliederzeiten, Schützenkönig, Vereinsmeister, Ehrungen rund um den Verein werden am Tag der Schützen, am Hubertusball im November 2019 geehrt und gefeiert..

Bei Grußworte der Gäste, hatten OB Hans Wagner und OV Roland Weber die Glückwünsche durch finanzielle Unterstützung der Stadtverwaltung und dem Ortsrat übermittelt.

Desweiteren wurden Glückwünsche übermittelt und Briefumschläge mit Inhalt übergeben.

Gratulanten waren wie folgt;

Schützenverein Ormesheim, Getränkehandel Schlicker, AWO Rohrbach, VdK Rohrbach, KG ,,dann wolle ma emol, Schützenverein Bebelsheim-Wittersheim, Kaninchenzuchtverein, Freiwillige Feuerwehr, Musikverein, Männerchor 1860; Sportverein, Rohrbacher Heimatfreunde, TTG Rohrbach, Schützenverein Heckendalheim, Schützenverein St. Ingbert, Schützenverein Mach mit Bexbach, Schützenkreis Bliestal, Ortsrat Rohrbach, Schützenverein Schallodenbach, Schützenverein Bliesmengen-Bolchen, Schützenverein Enzian Reinheim, Fa. VGS Silke und Stefan Kayser (Kaiserzinn), Karlsberg Brauerei durch Georg Schmitt.

Foto: Reinhard Gehring
Mit starker Abordnung nahm der Schützenverein St. Ingbert mit Ehrenvorsitzenden Horst Müller, 1. Vorsitzender Benjamin Backes, der Bürgermeisterin der Stadt St. Ingbert Nadine Mitglieder sowie Mitglieder ihres Vereins.

Anschließend übernahm Schirmherr Guntram Schlicker, Seniorchef vom Getränkehandel Schlicker in St. Ingbert und Rohrbach das Kommando für den Fassanstich. Schlicker betonte bei seiner Rede, dass er die Schirmherrschaft gerne übernommen habe. Er selbst sei schon seit über 30 Jahren Mitglied bei den Rohrbacher Schützen. Mit gekonnten Schlägen teilte er den Gästen mit; „a zapft is“. Dann gab es Freibier bis das Fass leer war

Um 17.00 Uhr gab es auf dem abgegrenzten Sportplatz das Böllerschießen.

Übrigens, während der Veranstaltung gab es auch Abwechslungen für die Gäste, der Tischtennisverein IGB-Rohrbach extra ein Bierpong-Turnier organisiert. Im Außenbereich gab es diesbezüglich einen Info-Stand. Dem TTG Rohrbach vielen Dank dafür. Im Innenbereich konnten bei den Schützen am Schießstand mit Lasergewehr und Laserpistole geschossen werden.

Am Abend, ab 20.00 Uhr gab es Live-Musik mit Volker Hassler. Volker Hassler mit seiner 12saitigen Gitarre übernahm die musikalische Unterhaltung (www.12saiter.de). Die Gäste waren begeistert.

An Essenständen hatten die Mitglieder des Schützenvereins ihr bestes für die Gäste gegeben.

Der gute Geist vom Schützenhaus, Sabine Küllmar, hatte mit ihrem Team dafür gesorgt, dass die Gäste nicht verdursteten.

Beim gemütlichen Beisammensein endete eine harmonische Veranstaltung.

(Pressemitteilung Reinhard Gehring)