Angebranntes Essen sorgt für Großeinsatz

Am Nachmittag des 16.08.2019 rückte die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert mit den Löschbezirken Mitte, Oberwürzbach und Rentrisch sowie das THW St. Ingbert mit der Führungsunterstützung gegen 16:50 Uhr zu einem Hochhaus in die Fliederstraße in St. Ingbert aus. Durch Nachbarn wurde Rauch aus einer Wohnung und eine starke Verqualmung gemeldet. Aufgrund der unklaren Lage und da unklar war, ob Menschen in Gefahr sind, alarmierte die Integrierte Leitstelle ein Großaufgebot an Hilfskräften. Daher lösten auch die Sirenen in den entsprechenden Stadtteilen aus.

Vor Ort konnten die ersteintreffenden Feuerwehrleute schnell Entwarnung geben. In einer Wohnung im 3. OG war abgebranntes Essen für die Rauchentwicklung verantwortlich. Die Einsatzkräfte belüfteten die Wohnung indem sie die Fenster öffneten und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.

Anrückende Fahrzeuge konnten die Anfahrt abbrechen.

Foto: Florian Jung