Brand in Rohrbacher Gemeinschaftsschule

Am Mittwochmorgen, 09.10.2019, rückte gegen 09:00 Uhr die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert mit den Löschbezirken Mitte, Hassel und Rohrbach zu einer unklaren Rauchentwicklung an die Johannisschule nach Rohrbach aus. Bei der Erkundung stellten die ersten Einsatzkräfte im rückwärtigen Bereich auf dem Schulhof Brandgeruch und Qualm aus einem Fenster eines Klassenraums im Untergeschoss der Schule fest. Umgehend kletterten zwei Feuerwehrleute unter Atemschutz in den Brandraum. Mit einer Wärmebildkamera lokalisierten die Kräfte die Brandherde. Die Flammen wurden an den Brandstellen mit einem Strahlrohr abgelöscht.

Foto: Florian Jung
Der Brand wird gerade gelöscht.

Die Flammen hatten sich von einem Schrank, der mit Papier und Gegenständen befüllt war, bereits auf die Wandvertäfelung und die Tafel ausgebreitet. Die komplette Vertäfelung und das Brandgut schaffte der Feuerwehrtrupp aus dem Gebäude heraus. Auf dem Schulhof löschten weitere Einsatzkräfte das Brandgut ab. Parallel zu den Löschmaßnahmen wurden Belüftungsmaßnahmen im Gebäude durchgeführt. Durch den Brand kam es zu einer kompletten Verrauchung des Untergeschosses.

Foto: Florian Jung
Brand in der Gemeinschaftsschule.

Aufgrund der Ferien befanden sich keine Personen in der Schule.

Die 47 Feuerwehrleute mit 8 Feuerwehrfahrzeugen konnten nach 2,5 Stunden den Einsatz beenden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Foto: Florian Jung
Die Feuerwehrleute räumen Trümmer zur Seite.

(Pressemitteilung der Feuerwehr)