Ein Zeichen für den Frieden

Das “Peace”-Symbol wurde am 4. März bei der Mahnwache des St. Ingberter Bündnisses für Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz vor der Engelbertskirche von Bürgern aus Kerzenlichtern gebildet. Es existiert jetzt schon ungeplant über 3 Wochen und wird von St. Ingbertern respektvoll behandelt, geschützt, geordnet (falls der Wind Kerzenlichter umgeworfen hat) und vervollständigt. Ein unbekannter Junge hat dort eine selbstgemalte Friedenstaube hingelegt.
Menschen drücken an diesem Symbol ihre Verurteilung des Angriffskrieges vom russischen Regime gegen die Ukraine, ihr Mitgefühl für die leidenden Ukrainer und Ukrainerinnen und ihren Wunsch nach Frieden aus. Sowie auch der unbekannte Junge mit seinem selbst gemalten Bild von der Friedenstaube.

Foto: Roselie Stief
Friedenstaube eines unbekannten Jungen.