Einmal im Jahr wird der Neunzigste Geburtstag gefeiert

In St. Ingbert erfährt man am 15. Januar die Wahrheit über „Dinner for One“.

Es dürfte kaum jemanden geben, der am Silvesterabend nicht dem traditionellen TV-Ritual folgt und sich zum unzähligsten Mal über “Dinner for One – oder der Neunzigste Geburtstag” amüsiert. Das geht jetzt schon seit 1963 so. Die Sendung ist die am häufigsten wiederholte des deutschen Fernsehens und wurde 1988 im Guinness-Buch der Rekorde als „weltweit am häufigsten wiederholte Fernsehproduktion“ eingetragen. Am 15. Januar 2019 erfährt man auf der Bühne der St. Ingberter Stadthalle endlich “Die Wahrheit über Dinner for One”.

Manon Strache

Wir schreiben das Jahr 1962: In Edward Taylors Theater im englischen Blackpool sollen am Silvesterabend fünf Vorstellungen des Sketches „DINNER FOR ONE“ gespielt werden, der bereits mit großem Erfolg im Vorjahr im Theatre Royal in Brighton aufgeführt wurde. Aus diesem Grund hat Mr. Taylor nun das gesamte sechsköpfige Ensemble auch für sein Theater engagiert, denn schließlich benötigt er für die Silvestervorstellungen einen richtigen Erfolg. So weit, so gut. Denn noch ahnt der Theaterdirektor nicht, dass sich am 31.12. der Vorhang lediglich für zwei seiner ursprünglich sechs Darsteller öffnen wird… Wie es dazu kommt, dass der weltberühmte 90. Geburtstag von einem komödiantisch begnadeten Duo statt eines gut aufeinander abgestimmten Sextetts dargeboten wird, erlebt das St. Ingberter Theaterpublikum in dieser unnachahmlich britischen Komödie. Ganz nach dem Motto: Haltung bewahren und sich nur ja nichts anmerken lassen. The show must go on!

“Die Wahrheit über Dinner for One” stammt aus der Feder von Jan-Ferdinand Haas. In einer Inszenierung der Komödie am Altstadtmarkt erlebt man in der Hauptrolle Manon Straché, vielen Lindenstraßen-Fans noch als Blumenhändlerin Claudia Rantzow bekannt. Man kennt sie aber auch aus zahlreichen Filmen und TV-Produktionen. Übrigens ist das nicht der erste Auftritt von Manon in St. Ingbert! Denn von 1984 – 1989 war sie Mitglied im DDR-Kabarett academixer, das 1987 seinen ersten Auftritt in der Bundesrepublik in St. Ingbert hatte.

Karten zu “Die Wahrheit über Dinner for One” am Dienstag, 15. Januar 2019, 19:30 Uhr, in der Stadthalle St. Ingbert kosten im Vorverkauf 18,50 €, ermäßigt 16,50 €. Erhältlich sind sie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen. Unter anderem an der Infotheke im Rathaus St. Ingbert, Tel. 06894/13-891. Im Internet unter www.reservix.de. Auch telefonisch unter 01806 700733. Und das rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen. (Kosten: 0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz höchstens 0,42 €/Minute (§66a TKG)). Weitere Informationen bei Filiz Schaly, Abteilung Kultur, Tel. 06894/13-518.