Europäische Mobilitätswoche – Einladung zum Online-Austausch am 21.03.2022

St. Ingbert beabsichtigt, auch in diesem Jahr an der Europäischen Mobilitätswoche teilzunehmen und sucht nach interessierten Kooperationspartnern.

Die Europäische Mobilitätswoche – kurz EMW – ist eine internationale Kampagne der EU-Kommission und bietet seit 2002 Kommunen aus ganz Europa die perfekte Möglichkeit, ihren Bürgerinnen und Bürgern nachhaltige Mobilität vor Ort näher zu bringen. Jedes Jahr steht die Europäische Mobilitätswoche unter einem besonderen Motto, welches die Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Aspekt der nachhaltigen Mobilität lenkt.

Unter dem Motto “Besser verbunden” soll in diesem Jahr das Verbinden von Orten im Mittelpunkt stehen, aber auch das Verbinden von Menschen miteinander – seien es Nachbarn, Institutionen oder unterschiedliche Planungsebenen. Der europaweite Themenschwerpunkt kann innerhalb der St. Ingberter Mobilitätswoche 2022 aufgegriffen werden, was allerdings keine reine Beschränkung auf diese Bereiche bedeutet. Interessante Synergieeffekte können außerdem durch Verknüpfungen mit weiteren Querschnittsthemen entstehen, zum Beispiel Umwelt- und Klimaschutz oder der Gesundheitsförderung.

Dass die Stadt St. Ingbert an der EMW teilnimmt, ist auch für Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer sehr wichtig: “Die Förderung nachhaltiger Mobilität wird in St. Ingbert großgeschrieben. Dabei ist das Informieren und Sensibilisieren, aber auch ein offenes Ohr für Kritik, genauso wichtig wie der Ausbau notwendiger Infrastrukturmaßnahmen.”

Markus Schmitt, Beigeordneter für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität und Stadtplanung, ist begeistert: “St. Ingbert freut sich, hier aktiv zu sein und Mobilität neu zu denken. Dieser Prozess läuft schon länger intensiv und ist für uns kein Lippenbekenntnis wegen steigender Benzinpreise sondern ein Arbeitsthema im täglichen Handeln. Mit der neuen, verkehrsberuhigten Poststraße werden wir hier einen großen Schritt gehen.”

Im letzten Jahr hat St. Ingbert erstmalig an der EMW teilgenommen und zusammen mit Akteuren aus der BUND Regionalgruppe Bliesgau, dem ADFC St. Ingbert und dem Fuß e.V. ein buntes Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt. Auch die Pfarrei Hl. Ingobertus und der Saarpfalz-Kreis haben sich beteiligt.

“Ich finde, wir haben 2021 eine gelungene, erste Europäische Mobilitätswoche in St. Ingbert gefeiert. In Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern haben wir es geschafft, an jedem Tag im Kampagnenzeitraum einen Programmpunkt zu platzieren und für nachhaltige Mobilität zu werben”, führt der städtische Mobilitätsmanager Dennis Becker aus.

Der Mobilitätsmanager möchte nun interessierten Akteuren die Gelegenheit bieten, über einen ersten Auftaktaustausch in die Vorbereitungen für die EMW 2022 einzusteigen und lädt deshalb zu einem Online-Meeting am Montag, 21.03.2022 um 18:30 Uhr, ein. Er informiert an diesem Abend über die generellen Hintergründe und Ziele der EMW, zieht ein Resümee über die erste EMW in St. Ingbert und möchte sich mit den Akteuren über mögliche Aktionen für dieses Jahr austauschen.

“Angesprochen wird jeder, der die Europäische Mobilitätswoche in St. Ingbert mit einer Aktion bereichern möchte – Vereine, Verbände, Initiativen, Unternehmen, Geschäfte aber auch Schulen und Kindergärten können sich einbringen”, erläutert Dennis Becker. Durch die Bandbreite der teilnehmenden Akteure und die Diversität der Veranstaltungen soll ein interaktives und abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm für die ganze Woche entstehen.

Wer Interesse hat, darf sich unter folgenden Kontaktdaten für den Online-Austausch am 21.03.2022 anmelden. Der Einwahllink wird dann per E-Mail versendet. Wer sich bis dahin bereits über die EMW informieren möchte, findet entsprechende Hintergrundinformationen unter https://www.umweltbundesamt.de/europaeische-mobilitaetswoche. Bei weiteren Rückfragen erteilt der städtische Mobilitätsmanager auch gerne telefonisch Auskunft.

Kontakt Mobilitätsmanagement:

Dennis Becker

Stadtverwaltung St. Ingbert
Mobilitätsmanagement

Am Markt 12
66386 St. Ingbert
Telefon +49 6894 13 346
E-Mail:dbecker@st-ingbert.de
Internet: www.st-ingbert.de