Falscher Polizeibeamter bestielt Rentnerin

Ein unbekannter Täter klingelte am Wohnhaus einer 80 jährigen Frau und stellte sich durch Vorhalten eines Ausweises als Kripobeamter vor. Er schilderte ihr, dass bereits zwei Täter nach begangenen Einbruchsdiebstählen durch die Polizei festgenommen werden konnte, einer jedoch noch auf freiem Fuß sei. Der falsche Polizist verschaffte sich Zutritt zur Wohnung, indem er vorgab, Überprüfungen in Bezug auf die Einbruchsdiebstähle bei der Geschädigten vornehmen zu müssen.

Er durchsuchte die gesamten Wohnräume und verließ anschließend das Anwesen. Kurze Zeit später stellte die Geschädigte fest, dass 10 Goldringe, die im Schlafzimmer in einer Herzschatulle, sowie 3 Sammlermünzen, welche in einer Küchenschublade aufbewahrt wurde, fehlten. Der Gesamtschaden wird auf ca. 900 Euro geschätzt.

Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben:

– ca. 40 Jahre,

– deutscher Staatsbürger

– sprach akzentfrei deutsch sprechend,

– kräftige Statur.

Er trug eine schwarze Lederjacke und eine dunkle Hose. Der vorgezeigte Ausweis konnte von der Geschädigten nicht beschrieben werden. Täterhinweise bitte an die PI St. Ingbert 06894/1090

Aus dem Polizeibericht
Aus dem Polizeibericht