Pressemitteilung FDP: Gustav-Clauss-Anlage mit erheblicher Unfallgefahr

157

Beleuchtung der Wege aus Sicherheitsgründen dringend erforderlich

St. Ingbert, den 3.12.2020. Die FDP in St. Ingbert erinnert an die seit Jahren versprochene, aber noch immer nicht installierte Beleuchtung der asphaltierte Wege in der Gustav-Clauss-Anlage.

„Wir hätten uns schon gewünscht, dass mit Beginn des dunklen Halbjahres die Beleuchtung der Wege fertiggestellt ist. Doch leider ist bisher nichts Entsprechendes geschehen. In den Zeiten von Corona sind doch Aufhalte im Freien und körperliche Betätigung als Ausgleich für die geschlossenen Sporteinrichtungen geradezu erwünscht. Aber ab 17.oo Uhr ist in der schönsten Parkanlage inmitten unserer Stadt derzeit kein Besuch mehr möglich“ meint Martina Kirsch, Vorstandmitglied des Ortsverbandes St. Ingbert.

Die St. Ingberter Liberalen fordert die Verantwortlichen in Stadtrat und Verwaltung umgehend auf,
hier für Abhilfe zu sorgen.

„Dabei kommt es uns nicht darauf an, ob Solarlicht verbaut wird – wie der jetzige Oberbürgermeister Ulli Meyer ( CDU ) es zu seiner Zeit als engagierter Ortsvorsteher bereits im September 2014 gefordert hatte, oder eine sinnvolle Beleuchtungstechnik etwa auf LED-Basis realisiert wird. Auch seine Koalitionspartner wie Familien-Partei und B90/Grüne hatten hierzu in der Vergangenheit bereits Vorstellungen artikuliert. Die dunkle Jahreszeit stellt eine unmittelbare
Aufforderung zum Handeln dar. Wichtig für unserer Bürger wäre, den großblumigen Ankündigungen aus der Vergangenheit endlich einmal Taten folgen zu lassen “ so FDP-Stadtratsmitglied Andreas Gaa.