Feuerwehr rettet Säugling aus verschlossenem Fahrzeug: Anti—Gaffer—Plane erstmals im Einsatz

Erneut musste gestern Mittag, 18.05.2018, gegen 13:15 Uhr ein Kind aus einem verschlossenen Fahrzeug gerettet werden. Kurz zuvor verschloss sich das Fahrzeug von selbst. Der Schlüssel war allerdings im Inneren des Fahrzeugs und ein Säugling saß auf der Rückbank in seinem Sitz. Um 13:14 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle die Feuerwehr des Löschbezirks St. Ingbert—Mitte. Die Mutter deckte vor der Sonneneinstrahlung die Heckscheibe mit einer Decke ab, um ein unkontrollierten Temperaturanstieg im Inneren zu verhindern.

Foto: Jonas Jung
Öffnung Fahrzeug mit Spezialwerkzeug

Da der Junge bei bester Gesundheit war und keine akute Gefahr bestand, beschloss die Feuerwehr das Fahrzeug ohne Gewalt zu öffnen. Gewaltfrei konnte die Tür mit Spezialwerkzeug geöffnet werden, sodass der Junge unverletzt nach kurzer Zeit wieder in die Obhut der Mutter übergeben werden konnte. Der Einsatzort befand sich auf dem belebten DM-Parkplatz in der Dudweilerstraße. Daher kam zum ersten Mal eine Anti-Gaffer-Plane zum Einsatz, um alle Beteiligten vor neugierigen Blicken zu schützen.

Foto: Sebastian Backes
erster Einsatz der Anti-Gaffer-Plane

Oberbürgermeister übergibt Feuerwehr Anti-Gaffer-Planen

Der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert Hans Wagner übergab zusammen mit dem Leiter des Geschäftsbereichs Bürgerservice und Ordnung Christoph Scheurer in dieser Woche der Feuerwehr sieben neue „Anti-Gaffer-Planen“. Diese übergab er stellvertretend für alle Löschbezirke Wehrführer Jochen Schneider und Löschbezirksführer Wolfram Zintel vom Löschbezirk St. Ingbert-Mitte im Gerätehaus in St. Ingbert.

Die Planen aus Kunststoff-Folie dienen dazu Unfallbeteiligte oder auch die arbeitenden Einsatzkräfte vor neugierigen Blicken von Gaffern und Handykameras zu schützen. Im Einsatz werden diese kurzerhand ausgerollt und zwischen Fahrzeugen aufgehängt oder von den Helfern als Sichtschutz links und rechts festgehalten.

Auf den Planen ist der Slogan „GAFFEN KANN JEDER! HELFEN MUSS MAN WOLLEN!“ zu finden.

In jedem Löschbezirk ist nun eine Plane auf dem erstausrückenden Einsatzfahrzeug verladen. Der Löschbezirk St. Ingbert-Mitte erhielt sowohl für die beiden erstausrückenden Fahrzeuge, als auch für den Rüstwagen eine Plane.

Foto: Alex Weber, Feuerwehr St. Ingbert
vlnr. Christoph Scheuerer, Leiter Ordnungsamt, Wehrführer Jochen Schneider, Oberbürgermeister Hans Wagner, Löschbezirksführer Wolfram Zintel

(Pressemitteilung der Feuerwehr)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here