Feuerwehrmeldungen

83

Tierische Rettung in einem Neubau

Am Freitagmorgen meldeten Bauarbeiter, dass sich eine Elster in die Zwischendecke eines Neubaus im Innovationspark Beckerturm verirrt hätte. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr fingen das Tier, das den Weg nach draußen nicht mehr fand, mit einer Decke ein. In einem Käfig brachten die Feuerwehrleute den Vogel auf die Dachterrasse. Von dort flog die Elster unverletzt in Richtung Innenstadt davon.

Foto: Jochen Schneider
Die Elster wird auf der Dachterrasse in die Freiheit entlassen.

Schwerer Verkehrsunfall mit 3 Verletzten zwischen St. Ingbert und Sulzbach

Am Freitagabend, 17.09.2021, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung der L126 / L250 zwischen St. Ingbert und Sulzbach. Durch die Kollision wurde ein Fahrzeug in den Seitenstreifen der Kreuzung geschleudert. In diesem Fahrzeug mussten die beiden Insassen medizinisch versorgt werden und im Anschluss aufwendig und schonend aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Foto: Florian Jung
Nach der Rettung der beiden Insassen erfolgen die Aufräumarbeiten.

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert rückte gegen 18:40 Uhr mit den Löschbezirken St. Ingbert-Mitte und Rentrisch zur Einsatzstelle aus. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst entschied man sich für eine schonende und achsengerechte Rettung der Insassen. Rettungskräfte retteten den Fahrer mit einem Stabilisierungssystem des Rettungsdienstes. Parallel wurde bei der technischen Rettung des Beifahrers schweres hydraulisches Gerät eingesetzt. Die Beifahrertür war derart deformiert, dass diese mit einem Rettungsspreizer geöffnet und weggedrückt werden musste. Mit der Rettungsschere wurden die Fahrzeugsäulen durchtrennt und das Dach nach hinten abgeklappt. Im Anschluss erfolgte die achsengerechte Rettung über ein spezielles Rettungsbrett nach hinten aus dem Fahrzeug.

Die Einsatzkräfte aus Rentrisch kümmerten sich parallel um das zweite Fahrzeug. Die Feuerwehrleute streuten auslaufende Betriebsmittel ab, klemmten die Batterie ab und sicherten den Brandschutz. Die beiden Insassen wurden durch zwei Notärzte an der EInsatzstelle versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Sie erlitten mittelschwere Verletzungen. Der Fahrer des anderen PKW wurde leichtverletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 20 Uhr beendeten alle Einsatzkräfte den Einsatz.

Im Einsatz waren vier Feuerwehrfahrzeuge mit 17 Einsatzkräften. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug und mit einem Krankentransportwagen, der einen weiteren Notarzt brachte, im Einsatz. Weiterhin war die Polizei mit und der Abschleppdienst im Einsatz.