Frankfurt erfindet sich neu – die Stadt und ihre Museen

203

Am Samstag, 05. Oktober 2019, bietet die Biosphären-VHS St. Ingbert unter der Leitung von Sonja Colling-Bost und Jürgen Bost eine Studienfahrt nach Frankfurt an.

Die Mainmetropole ist nicht nur führendes Wirtschaftszentrum, sondern auch ein sich stetig erneuernder Hort der Kultur. Auf dem mittelalterlichen Stadtgrundriss wurden 35 Gebäude errichtet, die an die Architektur vergangener Jahrhunderte erinnern sollen – 15 Rekonstruktionen im Stil der späten Gotik, der Renaissance, des Barock und des Klassizismus sowie 20 Neubauten, die sich dem Ensemble einfügen. Im Rahmen einer Führung durch die alte Reichsstadt werden auch die wichtigsten Monumente wie Römerberg und Hauptwache, Paulskirche und Dom besichtigt. Ein Stadtspaziergang führt auch zum Museumsufer mit seiner überwältigenden Fülle kultureller Institutionen. Ihm gegenüber liegt das völlig neu gestaltete Historische Museum, ein städtebauliches Juwel, das überkommene Bausubstanz und aktuelle Architektur souverän verbindet und die facettenreiche Entwicklung Frankfurts anhand von wertvollen Exponaten und gelungenen Modellen eindrucksvoll nachzeichnet.

Foto: Jürgen BostKleinteilig und dicht bebaut, mit engen Gassen und Hinterhöfen, aber auch einem lichten Platz, schließlich mit einer Mischung von rund 60 Wohnungen und über 30 Geschäften, Restaurants, Cafés und Museen soll dieser Rückgriff auf traditionelle Stadtstrukturen eine Blaupause für neuen Städtebau in der Zukunft sein – und gleichzeitig Kritik an aktuellen Neubaugebieten, beispielsweise dem Europaviertel und dem Riedberg. Davon wollen wir uns selbst ein Bild machen: Mit dem Bus fahren wir nicht nur die neue Altstadt mit ihrer Vielfalt an Stilen an, sondern auch andere Neubaugebiete. Dort nehmen wir mit Stadtspaziergängen die Architektur in Augenschein und vergleichen die städtebaulichen Situationen.

Um Anmeldung bis Montag, 9. September 2019, wird gebeten.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-723, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de.