Generalversammlung bei der Siedlergemeinschaft Rohrbach

Neuer 1. Vorsitzender Andreas Marquitz

Aus Gesundheitsgründen ließ Manfred Hartz sein Amt seit Ende 2021 ruhen und trat für die Wahl als 1. Vorsitzender nicht mehr an. Bevor die Versammlung begann, teilte der bisherige 1. Vorsitzende Manfred Hartz mit, dass er seit Ende des Jahres 2021 aus Gesundheitsgründen sein Amt ruhen ließ und nach Absprache des gesamten Vorstandes das Vorstandsmitglied Andreas Marquitz kommissarisch den Vorsitz bis zu den Neuwahlen an der Generalversammlung übernommen habe.
Manfred Hartz betonte aber, er möchte im neuen Vorstand weiterhin helfen, dabeibleiben.

Ende Juni, am 25.06.2022 um 15 Uhr fand nun wegen der Corona-Pandemie verschobene diesjährige Generalversammlung mit Neuwahlen des gesamten Vorstandes, der Kassenprüfer und Ehrungen im gutbesuchten Schützenhaus in der Frankenwaldstraße, statt.

Foto: Reinhard Gehring
Der neugewählte Vorstand der Siedlergemeinschaft Rohrbach 2022 mit den neuen Kassenprüfern sowie den Mitgliedern vom Landesverband der Siedler.

Der kommissarische Vorsitzende Andreas Marquitz eröffnete anschließend die Versammlung und begrüßte alle Anwesende Mitglieder und Gäste.
Einen besonderen Gruß richtete Marquitz den Landesvorsitzenden Harald Kraushaar, seine Vertreterin Martina Trarbach sowie Ursula Görgen Kassiererin vom Landesverband der Siedler.

Ehrungen

Bevor die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder vorgetragen wurden und die Neuwahlen anstanden, nahm der kommissarische Vorsitzende Andreas Marquitz und der Landesvorsitzende Harald Kraushaar die Ehrungen der Mitglieder vor.

Es wurden wie folgt geehrt;

25 Jährige Mitgliederschaft;
Roswitha Zimmermann, Erika Richter, Ingo Dickert, KLaus Schuh, Udo Heckel, Manfred Staut, Hans-Gottfried Ettgen, Knut Schubert, Martin Abel, Hans-Werner Diener, Hans Michael von Carlowitz, Karl-Heinz Adams, Thomas Sträßer

30 jährige Mitgliedschaft;
Rudi Klein, Rudi Heiler, Brigitte Rixecker,

40 jährige Mitgliederschaft;
Walter Jungfleisch, Helga Brass, Roland Wind, Kurt Wachhall,

50 jährige Mitgliedschaft;
Wolfgang Kaiser, Margit Huy,

60 jährige Mitgliederschaft;
Margot Luckas, Toni Zeiger,

65 jährige Mitgliedschaft;
Walter Lesch,

70 jährige Mitgliederschaft;
Richard Pfeiffer,

Alle geehrten Mitglieder erhielten Urkunden und eine Flasche Wein. Verschiedene Jubilare erhielten vom Landesverband vorgegebene Anstecknadeln.

Alle Jubilare die wegen Krankheit, Verhinderung, Urlaub oder sonstiger Verhinderung an der Versammlung nicht teilnehmen konnten, erhalten durch den Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft Rohrbach ihre Urkunden und Weinpräsente.

Berichte

Anschließend trug der kommissarische Vorsitzende Andreas Marquitz den Tätigkeitsbericht der Versammlung vor.
Marquitz betonte, dass durch die Corona-Pandemie in letzten beiden Jahren die üblichen jährlichen Aktivitäten ausfielen.
Es wurden in dieser Zeit nur die nötigen Vorstandssitzungen oder kurzfristige Besprechungen unter Hygienevorschriften und Abstandsregelungen durgeführt.
In diesem Jahr konnte die Osterwanderung stattfinden.
Am Schluss seiner Rede dankte Marquitz allen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit in den letzten beiden Jahren.
Einen Appell richtete Andreas Marquitz an alle Mitglieder:
Es werden vielleicht in nächster Zeit verschiedene Veranstaltungen im Verein wieder durgeführt können. An manchen Festen gibt es auch im Vorfeld etliche Arbeiten die nur vom Vorstand alleine nicht durchgeführt werden können. Daher die Bitte an alle, helfen sie mit bei Abwicklungen einzelner Veranstaltungen. Informationen erhält man stets bei den Vorstandsmitgliedern.

Foto: Reinhard Gehring
Auf dem Foto von links nach rechts: Landesvorsitzender Harald Kraushaar, Landeskassiererin Ursula Görgen, die Jubilarin für 60 jährige Mitgliedschaft Margot Luckas und der 1. Vorsitzende Andreas Marquitz.

Kassenbericht
Einen umfangreichen, detaillierten und für jedes anwesende Mitglied gut erklärten Kassenbericht für die letzten 2 Jahre gab Andreas Marquitz in Vertretung durch den Entschuldigten ( verhindert ) Hauptkassierer Thomas Ringwald der Versammlung ab.
Der Verein hat momentan 232 Mitglieder. Durch Todesfälle oder Wegzug in Rohrbach mancher Mitglieder muss bei nächster Gelegenheit über Anpassung der Jahresbeiträge gesprochen und geregelt werden.

Kassenprüfung
Die Kassenprüfer Hans Ganster und Arnold Martin hatten die Kasse zeitnah und ordnungsgemäß mit Hauptkassierer Thomas Ringwald geprüft.
Arnold Martin betonte, auch im Namen von Hans Ganster, dass sie bei Hauptkassierer Thomas Ringwald eine ordnungsgemäße, einwandfreie und saubere Kassenführung vorfanden.
Arnold Martin beantragte gegenüber der Versammlung die Entlastung für den Hauptkassierer Thomas Ringwald sowie dem gesamten Vorstand.

Versammlungsleiter
Zum Versammlungsleiter wurde der Landesvorsitzenden Harald Kraushaar gewählt. Kraushaar stellte aufgrund der Aussage von Kassenprüfer Arnold Martin den Antrag an die Versammlung den Hauptkassierer Thomas Ringwald sowie den gesamten Vorstand zu entlasten.
Die Versammlung folgte dem Antrag und entlastete einstimmig den Kassierer sowie den gesamten Vorstand einstimmig.

Neuwahlen
Versammlungsleiter Harald Kraushaar leitete nach TOP 12 der Tagesordnung die Neuwahlen des gesamten Vorstandes und die Wahl der Kassenprüfer ein.
Nach Vorschlägen aus der Versammlung wurde der gesamte Vorstand wie folgt gewählt:
Vorstand
1.Vors.: Andreas Marquitz
2. Vors.: Hans-Jörg Junkes
Schriftführer: Wolfgang Hooß
Hauptkassierer: Thomas Ringwald
Beisitzer: Manfred Hartz
Beisitzer: Ingrid Hooß
Beisitzer: Christel Hartz
Gerätewart: Manfred Hartz
Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig oder eigener Enthaltung gewählt.

Kassenprüfer
Als Kassenprüfer wurden Arnold Martin und Martin Wirtz gewählt.
Beide wurden einstimmig gewählt.

Verschiedenes
Verteilung der monatlichen Hefte des Siedler-Landesverbandes:
Andreas Marquitz erklärte der Versammlung, dass er die monatlichen Hefte vom Landesverband an die Mitglieder weiterhin austrägt.

Ehrung durch Landesvorsitzenden Landesvorsitzender Harald Kraushaar ehrte den langjährigen Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft Rohrbach, Manfred Hartz, der sein Amt aus Gesundheitsgründen abgab, mit einem Präsent vom Landesverband der Siedler.

Der neugewählte Vorsitzende Andreas Marquitz informierte die Versammlung, dass die Siedlergemeinschaft Rohrbach ihr Sommerfest am 27. und 28. August 2022 auf dem Gelände neben dem alten Sportplatz, Sportplatzstraße, durchführt. Eine Hüpfburg für die Kinder, Überraschungen bei Unterhaltungen, Speisen (Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen am Sonntag) und Getränke, Sonnen- oder Regengeschütze Zelte sorgen für zufriedene Besucher.
Die gesamte Bevölkerung ist herzlich eingeladen.
Wie immer lautet das Motto: „Wenn die Siedler rufen, da geht hin“.

Der Landesvorsitzende der Siedler Harald Kraushaar teilte der Versammlung mit, dass durch neue Verordnungen und neuer Satzung den Mitgliedern der Siedlergemeinschaften im Saarland ab dem Jahr 2023 neue Möglichkeiten ihrer Zufriedenheit ergeben. Der Rohrbacher Vorstand so schnell wie möglich diesbezüglich informiert.

Manfred Hartz richtete kurz vor Ende der Versammlung noch einige Dankesworte an die Versammlung bzw. die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Rohrbach. Er bedankte sich allen Mitgliedern, Freunde und Gönner der Siedlergemeinschaft die in all den Jahren ihn als Vorsitzender unterstützt hatten. Er dankte dem Verband, allen Helfern, den Kuchen- oder Salatspendern, eben allen denen, die immer für den Verein da waren.
Er hofft, dass die Mitglieder den neuen Vorsitzenden Andreas Marquitz genau wie ihn weiterhin unterstützen. In der heutigen Zeit ist ein Miteinander sehr wichtig, darum stehen sie im Verein zusammen.

Abschluss
Mit einem kleinen Imbiss und einem gemütlichen Beisammensein wurde die Generalversammlung der Siedlergemeinschaft Rohrbach geschlossen.

(Pressemitteilung Reinhard Gehring)