Grandioses Pfingstfest im Betzental

In diesem Jahr lud der FC Viktoria 09 St. Ingbert bereits zum 81. Mal zu seinem berühmten Pfingstfest ins Waldstadion im Betzental ein. In gewohnter Manier fanden tagsüber spannende und packende Fußballturniere statt und abends wurde mit Livemusik ordentlich gefeiert.

Los ging’s am Freitagmittag, 18. Mai, um 15 Uhr mit dem Turnier der Polizeimannschaften, an dessen Ende sich die Polizeiinspektion St. Ingbert gegen vier weitere Teams zum Sieger krönen konnte. Am Abend kam es dann unter erschwerten „Gaudi“-Bedingungen (unförmiger Ball, Flossen und Augenklappen) zum Riesenspektakel – inklusive Hubschrauberlandung auf dem Rasenplatz – zwischen Gulasch und Hellwigstadion. Vor 400 Zuschauern konnte sich die Gulasch-Truppe schließlich denkbar knapp durchsetzen, ehe DJ ENZO den Betzental-Besuchern an diesem Abend so richtig einheizte. Abgerundet wurde der erste Tag sodann von einem spektakulären Feuerwerk.

Foto: Annette Omlor
Pfingstfest im Betzental

Am Samstag standen zunächst die beiden Aktiven-Mannschaften des FCV im Fokus. Während die Zweite Mannschaft der Viktoria ihr Heimspiel gegen Bierbach II noch ganz knapp mit 2:3 verlor, drehte die Erste Mannschaft den Spieß gegen den bereits feststehenden Bezirksliga-Meister aus Bierbach einfach um und gewann ihrerseits mit 3:2. Es folgte der Fassbieranstich mit dem St. Ingberter Oberbürgermeister Hans Wagner sowie das Turnier der Betriebsmannschaften – vier an der Zahl –, welches das Team „Autohaus Deckert“ letztlich für sich entscheiden konnte. Für Riesenstimmung am Abend sorgte mit Rock-Hits aus den 70er-, 80er- und 90er-Jahren sowie dem Besten von heute die Live-Band „ELLIOT“.

Der Pfingstsonntag startete morgens mit den Jüngsten und endete abends mit den Ältesten. Ganze 16 Mannschaften wuselten beim Turnier der G-Jugend am Morgen über den Rasen im Waldstadion Betzental. Die Spielergebnisse waren dabei reine Nebensache, der Spaß stand im Vordergrund – für den auch die Kinderunterhaltung abseits des Platzes durch die Kita Herz Mariae St. Ingbert sorgte. Das mit zwölf Mannschaften besetzte Turnier der E-Jugend im Anschluss konnte Blieskastel im Finale gegen Rohrbach mit 2:0 für sich entscheiden. Aber auch die Rohrbacher konnten am späten Nachmittag noch einen Turniererfolg verbuchen – und zwar bei den Stadtmeisterschaften der Alten Herren. Für die Livemusik am Abend – unter Einbeziehung des Publikums – sorgte das simple acoustic duo Flomarct mit Flo Milz und Marc Wartenphul.

Auch beim ersten Turnier am Pfingstmontag, dem der F-Jugend, ging es nicht darum einen Sieger auszuspielen, sondern mit allen zwölf teilnehmenden Mannschaften den größtmöglichen Spaß in vielen Spielen zu haben. Beim mit 16 Mannschaften hochklassig besetzten Turnier der D-Jugend im Anschluss wurde allerdings sehr wohl ein Sieger ausgespielt. Hier konnte sich Völklingen im Endspiel mit einem 1:0-Sieg gegen Saar 05 behaupten. In der Zwischenzeit nahmen ganze 90(!) Spieler am traditionsreichen Skat-Turnier teil. Zum krönenden Abschluss wurde zum ersten Mal am Pfingstmontag der Elfmeterkönig gekürt. Hier zeigte sich das Team „Die begnadeten Körper“ mit all seiner Erfahrung eiskalt vom Punkt, was am Ende den Titel bedeutete.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here