Hoher Besuch in St. Ingbert

425

Das ZDF überträgt seit nunmehr 25 Jahren die Sendung “Weihnachten mit dem Bundespräsidenten” an Heiligabend im Fernsehen. Zu diesem besonderen Ereignis hatte dieses Jahr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender  nach St. Ingbert eingeladen. Die Gäste waren zum großen Teil ehrenamtlich Aktive, die vom Bundespräsidialamt angeschrieben und vorausgewählt wurden. Sie sollten im Anschluss an die Fernsehaufzeichnung in der Stadthalle geehrt werden.

Die Josefskirche bei der ZDF-Übertragung “Weihnachten mit dem Bundespräsidenten”

Wer in den letzten Tagen durch die Kaiserstraße gefahren ist mag sich über eine gesperrte Fahrspur geärgert haben. Das ZDF hat dort nämlich Container aufgebaut und erste Vorbereitungen für die Aufzeichnung getroffen Die Josefskirche wurde mit einer besonderen Lichtinstallation ausgestattet. Wer an diesem Abend die Josefskirche betrat, kam ins Staunen, denn so kannte man das Gotteshaus noch nicht. Kameras waren dezent und kaum sichbar auf Kränen angebracht, Scheinwerfer betonten die Architektur der Kirche, Mikrofone sollten die Akustik aufnehmen. Die Show wurde von Johannes B. Kerner moderiert, der das Publikum souverän durch den Abend begleitete. Gastauftritte von bekannten Personen waren ebenso Teil der Sendung. Max Giesinger sang zusammen mit Michael Schulte Weihnachtslieder, die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter der Leitung des Chefdirigenten Pietari Inkinen erzeugte eine bewegende Klangatmosphäre und Schauspieler Christian Berkel sorgt mit einer Lesung für eine besondere weihnachtliche Stimmung.

Die Sendung wird am 24.12.2019 um 18 Uhr ausgestrahlt.

Gruppenfoto mit der St. Ingberter Feuerwehr.

Beim anschließenden Empfang in der Stadthalle, bei dem Frank-Walter Steinmeier, Ministerpräsisent Tobias Hans und Oberbürgermeister Prof. Dr. Ulli Meyer die Gäste begrüßten und sich für das ehrenamtliche Engagement bedankten, stand der Bundespräsident dem Publikum zur Verfügung. Auch Johannes B. Kerner und Christian Berkel haben sich unter das Volk gemischt. Steinmeier nahm das Geschenk der St. Ingberter, selbstgebackene Plätzchen, gerne an und versprach den Teil mit nach Berlin zu nehmen, der später noch übrig bleiben sollte.
OB Prof. Meyer war zu Recht sichtlich stolz, dass sich der Bundespräsident für St. Ingbert entschieden und unsere Stadt somit an Heiligabend auf alle Fernseher der Bundesrepublik gebracht hat.
Auch wenn in St. Ingbert im Vorfeld in den sozialen Netzen genörgelt wurde (was in St. Ingbert fast Tradition hat), so war die Mehrheit der Gäste in und um die Josefskirche restlos begeistert und wird so manchem im Erinnerung bleiben.

Für ein Autogramm ist immer Zeit.
Der Bundespräsident erhält sein Gastgeschenk von OB Meyer.
Frank-Walter Steinmeier, Tobias Hans und Prof. Ulli Meyer begrüßen die Gäste