Im Frühling die Natur erleben mit der Biosphären-VHS St. Ingbert

Kurs-Nr.: 1.0404

VHS-Workshop: „Bäume und Sträucher im Wald sicher bestimmen“

Am Freitag, 06. März, und Freitag, 05. Juni, jeweils von 14 bis 16 Uhr, bietet die Biosphären-VHS St. Ingbert den Workshop „Bäume und Sträucher im Wald sicher bestimmen“ unter der Leitung von Dr. Helmut Wolf an.

Der Wald ist ein komplexes Ökosystem, dessen Vegetation aus Bäumen und Sträuchern verschiedener Arten aufgebaut ist. Im ersten Teil der Veranstaltung werden die vielfältigen Möglichkeiten vorgestellt, anhand derer Gehölze auch im blattlosen Zustand erkannt werden können. Hier können beispielsweise die Knospen, die Wuchsform oder die Rinde als Bestimmungsmerkmal herangezogen werden. Im zweiten Teil erfolgt die Bestimmung anhand von Blättern und Blüten.

Termin: Bestimmung der Pflanzen anhand von Knospen, Wuchsform und Rinde
Termin: Bestimmung anhand von Blättern und Blüten

Treffpunkt ist am Fröschenpfuhl in Hassel. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro für beide Termine.

Kurs-Nr.: 1.0406

VHS-Vortrag “Gärtnern in Zeiten des Klimawandels – Praktische Tipps für einen robusten Garten”

Am Montag, 16. März, bietet die Biosphären-VHS St. Ingbert von 19:30 bis 21:45 Uhr der Vortrag “Gärtnern in Zeiten des Klimawandels – Praktische Tipps für einen robusten Garten” an. Die Veranstaltung findet unter der Leitung von Claus Günther im Kulturhaus, Annastr. 30, statt.

Trockene Sommer, milde Winter, Stürme und Starkregenphasen führen uns ständig vor Augen, dass das Klima sich verändert. Das spüren wir auch in unseren Gärten: vertrocknetes Gemüse, brauner Rasen oder zu viel Regen machen uns das Leben schwer. Städte und Kommunen reagieren bereits und passen sich mit einer entsprechenden Auswahl an Stadtbäumen und bei der Grünflächenbepflanzung den neuen Bedingungen an. Doch auch Privatgärtner können handeln. Durch kleine Umstellungen können wir unsere Gärten durchaus robus gestalten.

Kurs-Nr.: 1.0408

Wirksames Deodorant aus 100% natürlichen Zutaten selbst herstellen

Das können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Mittwoch, 18. März, von 18 bis 20 Uhr, bei einem Workshop der Biosphären-VHS St. Ingbert. Die Veranstaltung findet im Kulturhaus, Annastr. 30, unter der Leitung von Lilian Franz statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 7 €.

Frisch und angenehm riechen ohne gesundheitsschädliche Aluminiumsalze – das ist es, was wir uns wünschen. Mit nur wenigen Zutaten, angereichert mit hautpflegenden Pflanzenextrakten aus selbst gesammelten Heilkräutern der Biosphäre, stellen wir ein Deodorant her, das zuverlässig wirkt – egal ob im Büro oder beim Sport. Ergänzt durch ein paar Tropfen kostbarstes, naturreines, ätherisches Öl kann der individuelle Lieblingsduft kreiert werden. Die entstehenden Materialkosten (inkl. Sprühfläschchen) in Höhe von 6 € werden direkt bei der Dozentin bezahlt.

Kurs-Nr.: 1.0410

VHS-Workshop: “Mit Löwenzahn und Co fit ins Frühjahr”

Am Samstag, 21. März, findet von 14 bis 16 Uhr im Kulturhaus, Annastr. 30, der Workshop “Mit Löwenzahn und Co fit ins Frühjahr” unter der Leitung von Ursula Leinhäuser statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 7 €.

Vitamine und Mineralstoffe finden wir in Hülle und Fülle auf unseren heimischen Frühlingswiesen und in naturnahen Gärten. Wie unser Heim verlangt auch unser Körper nach einer Reinigung und vitalen Auffrischung nach der langen Winterzeit. Gemeinsam erkunden die Teilnehmer, welche Pflanzen dazu nützlich sind. Im Kurs wird ein Salat aus Wildkräutern zubereitet.

Kurs-Nr.: 1.0414

VHS-Vortrag: Biodiversität im heimischen Garten – So fühlen sich Tiere in unseren Gärten wohl

Am Mittwoch, 25. März, referiert Claus Günther über die Biodiversität im heimischen Garten. Der Vortrag dr Biosphären-VHS St. Ingbert findet um 19.30 Uhr im Kulturhaus, Annastr. 30, statt.

Summen, Surren und Vogelgezwitscher: Wer seinen Garten mit tierischen Nachbarn teilen möchte, kann dafür einiges tun. Heimische Pflanzen dienen Bienen, Schmetterlingen, Vögeln und vielen anderen Tieren als Lebensraum und Nahrungsquelle. Gartenelemente wie Blumenwiesen, Trockenmauern, Totholzhaufen und verschiedene Bäume und Hecken ermöglichen die Ansiedlung von Tieren. In diesem Vortrag erhalten die Teilnehmer zahlreiche Tipps, wie ihr Garten zum Paradies für Tiere wird.

Weitere Infos und Anmeldung für alle Veranstaltungen bei Frank Ehrmantraut, Tel. 06894/13-726 oder vhs@st-ingbert.de.