Kinder schmückten den Christbaum im Rohrbacher Bürgerhaus

445

Nach dem 1. Advent (an dem normalerweise der Rohrbacher Weihnachtsmarkt stattgefunden hätte) am Donnerstag, den 03.12.2020, kamen nach Absprache zwischen dem städt. Mitarbeiter Reinhard Gehring von der Ortsverwaltungsstelle Rohrbach und der Leiterin des kath. Kindergarten (KiTa) “Jugendheimstraße” – Rohrbach – Petra Simon, kamen die Kinder mit ihrer Gruppe und die Erzieherinnen zum jährlichen schmücken des Christbaums ins Rohrbacher Bürgerhaus.
Pünktlich wie besprochen, um 13:30 Uhr, trafen sich zur Begrüßung; Reinhard Gehring (Ortsverwaltungsstelle Rohrbach), Pfarrer Alexander Klein (Pfarrei Hl. Martin / St. Johannes Rohrbach), KiTa-Leiterin Petra Simon, die Erzieherinnen Maike Kratz und Annabelle Schappert mit 4- bis 5-jährigen Kinder der Gruppe „Sonnenzimmer„ sowie der Ortsvorsteher Roland Weber im Vorraum der Ortsverwaltungsstelle zur Ausschmückung des Christbaumes.

Der Christbaum wurde in diesem Jahr vom Rohrbacher Weihnachtsmarktausschuss bzw. Ortsrat gespendet. Ortsvorsteher Roland Weber hatte den Baum besorgt und fest installiert.

Eine neue Lichterkette, Christbaumständer und eine Schaltuhr wurden von der Stadtverwaltung St. Ingbert, Abteilung Zentrale Dienste Leiterin Thea Holzer termingerecht gekauft und geliefert.

Ortsvorsteher Roland Weber hatte vor dem Christbaumschmücken, die benötigten Materialien, Desinfektionsmittel wegen dem Corona-Virus und eine Leiter bereitgelegt.

Bevor es richtig los ging, mussten sich Pfarrer Alexander Klein ( Beerdigung ) und KiTa-Leiterin Petra Simon (Termin wegen Tagung) schon wieder verabschieden.
Beide betonten, dass das jährliche Christbaumschmücken sowohl bei den Kindern als auch bei der Bevölkerung gut ankomme. Dank sei hier an den Rohrbacher Weihnachtsmarktausschuss, Ortsrat, Kahlenbergfreunde sowie der Stadtverwaltung St. Ingbert für die Unterstützung solch einer Tradition gesagt.

Die Kinder der Gruppe „Sonnenzimmer“ waren unter Anleitung der Erzieherinnen begeistert bei der Arbeit und halfen den selbstgebastelten bzw. angefertigten Christbaumschmuck am Tannenbaum aufzuhängen. Jedes Kind der kleinen Gruppe wartete geduldig auf seinen Einsatz zum Schmücken. Ortsvorsteher Weber stand allen Beteiligten mit Rat und Tat zur Seite.

Nach dem Schmücken wurden die Kinder durch die bereitgestellten Getränke, Süßigkeiten und Plätzchen versorgt. Die Beköstigung übernahm kurzerhand Reinhard Gehring von der Ortsverwaltungsstelle.

Foto: Reinhard Gehring
Ortsvorsteher Roland Weber, die Erzieherinnen Maike Kratz und Annabelle Schappert und die Kindergartenkinder „Gruppe Sonnenzimmer“ vom kath. Kindergarten Jugendheimstraße –
Rohrbach nach dem Christbaumschmücken im Rohrbacher Bürgerhaus.

Anschließend erhielt jedes Kind sowie die Erzieherinnen als Dankeschön für ihre Mühen, wie schon seit Jahren, von der Rohrbacher Bäckerei Christoph Schweitzer eine Puppe (besser bekannt als Weckmann) aus den Händen von Reinhard Gehring überreicht.
In diesem Jahr war dies wegen den Hygienevorschriften wegen dem Corona-Virus leider nicht möglich.

 

Kurzerhand entschlossen sich Nicole Steinmann (Bäckerei Schweitzer) und Reinhard Gehring (OVST-Rohrbach) den Beteiligten dieser Aktion eine verschlossene Tüte mit Gebäck und Süßigkeiten zu überreichen.

Die Erzieherinnen des kath. Kindergarten „Jugendheimstraße“ St. Johannes – Rohrbach – bedankten sich im Namen des gesamten Kindergartenpersonals und natürlich der Kinder für die Einladung ins Bürgerhaus und den für die Kinder tollen Nachmittag.

Anschließend traten alle wieder zu Fuß den Heimweg zum Kindergarten in der Jugendheimstraße an.

(Pressemitteilung Reinhard Gehring)