Kinderkino vor Ort: Filmreise durch die Stadtteile von St. Ingbert

17

In der kalten Jahreszeit bietet das Jugendbüro der Stadt St. Ingbert in Kooperation mit der Kinowerkstatt St. Ingbert bereits zum fünften Mal eine Reihe “Kinderkino vor Ort” in den Stadtteilen an. An fünf unterschiedlichen Standorten werden auf einer großen Leinwand sorgfältig ausgewählte Filme für Kinder, Jugendliche und Familien gezeigt.

Weiter geht die Filmreise am Samstag, 18. Dezember 2021, in der Rohrbachhalle, Hinter den Gärten 6. Zur Veranstaltung wird der dänische Animationsfilm “Mina und der Traumzauberer” gezeigt, welcher die Zuschauer auf eine fantasievolle und spannende Reise in die Welt hinter den Träumen mitnimmt. Als die neue Verlobte ihres Vaters samt neuer Stiefschwester einzieht, wird Minas Leben gehörig auf den Kopf gestellt. Sie findet Jenny unausstehlich, die Teenagerin hängt ständig an ihrem Handy und muss alles und jeden fotografieren. Mit Minas Interessen und vor allem ihrem Hamster kann sie hingegen nur wenig anfangen. Eines Nachts entdeckt Mina die Kulissen hinter ihren Träumen und lernt die Traumzauberer kennen, die mit Theaterstücken Träume für Menschen produzieren. So kommt Mina letztendlich auf die Idee, Jennys Träume zu manipulieren, um ihr eine Lektion zu erteilten und zu verhindern, dass ihr geliebter Hamster ins Tierheim muss. Doch etwas geht schief und Jenny kann nicht mehr aufwachen und bleibt in der Traumwelt gefangen. Was hat Mina da nur angerichtet? Kann sie ihre Schwester noch mal befreien oder steckt sie für immer in ihren Träumen fest?

Foto: Veranstalter

Der Film beginnt um 17 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr. Zielgruppe sind Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und filmbegeisterte Erwachsene. Für das Kinderkinoprogramm wird ein Eintrittspreis von 3 € erhoben.

Da die Teilnehmerplätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung unter www.st-ingbert.feripro.de erforderlich. Die Zahlung des Eintrittspreises erfolgt vor Ort.

Nach Lage der derzeitigen Verordnung der Corona-Pandemie gilt die 2G-Regel in Innenbereichen! Das heißt, nur Geimpfte und Genesene können am Kinderkino teilnehmen. Ausnahmen sind Kinder und Jugendliche, die regelmäßig in der Schule getestet werden. Bitte bringen Sie die Schulbescheinigung zur Testbefreiung, eine Impfbescheinigung oder einen Nachweis, dass Sie genesen sind, zur Veranstaltung mit. Ohne den Nachweis kann Ihr Kind oder Sie selbst nicht am Kinderkino teilnehmen. Gegebenenfalls wird eine Anpassung an die aktuellen Verordnungen erfolgen.

Weitere Informationen im Kinder- und Jugendbüro der Stadt St. Ingbert:

Julia Klesen, Tel. 0 68 94 / 13 – 188, Jörg Henschke, Tel. 0 68 94/ 13 – 189 oder unter jugend@st-ingbert.de