Kinoprogramm der Kinowerkstatt vom 21.- 27. Dezember 2021

“Lieber Thomas” (Do. 23. Dezember, 19 Uhr; Mo. 27. Dezember, 19 Uhr)
“Das schönste Mädchen der Welt” (Fr. 24. Dezember, 22 Uhr; So. 26. Dezember, 19 Uhr)
“A la Carte – Freiheit geht durch den Magen” (Sa. 25. Dezember, 19 Uhr)
“Wir sind keine Engel” (So. 26. Dezember, 16 Uhr)

Die Weihnachtsversion vom 21.- 27. Dezember 2021 !

Die Weihnachtsversion des Kinowerkstatt- Programms bietet für alle etwas: Schon am Donnerstag, den 23. Dezember, um 19 Uhr läuft der Film über den Schriftsteller Thomas Brasch “Lieber Thomas” (Deutschland 2021) von Andreas Kleinert mit Albrecht Schuch, Jella Haase, Ioana Iacob, Jörg Schüttauf, Anja Schneider, Joel Basman, Emma Bading, Peter Kremer von Andreas Kleinert, der am Montag, den 27. Dezember, ebenfalls um 19 Uhr wiederholt wird. Online kann man sich mit Thomas Brasch schon vorab zu Hause beschäftigen: Die Verleihung des Bayrischen Filmpreises, ein ausführliches Interview mit Thomas Brasch aus dem Jahre 1988 und ein Gespräch mit Katharina Thalbach, die mit Thomas Brasch befreundet war (im Film von Jella Haase gespielt), sind online auf der Seite der Kinowerkstatt zu sehen.

An Heiligabend um 22 Uhr, sowie am 1. Weihnachtsfeiertag um 19 Uhr ist “Das schönste Mädchen der Welt” von Aron Lehmann, mit Damian Hardung, Jonas Ems, Anke Engelke, Heike Makatsch, Heiko Pinkowski u. a. zu sehen. Frei nach dem Klassiker Cyrano der Bergerac, der von dem unter einer ausgeprägten Nase leidenden Dichter des 17. Jahrhunderts erzählt, hat Aron Lehmann mit “Das schönste Mädchen der Welt” die Geschichte in die Jetzt – Zeit einer pubertierenden Jugendszene gelungen umgesetzt. Im Mittelpunkt steht ein wortgewaltiger Rap-Battle.

Beide Hauptdarsteller Luna Wedler und Aaron Hilmer wurden beim Günter Rohrbach-Filmpreis 2018 in Neunkirchen als Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet. “Das schönste Mädchen der Welt” ist in der Kinowerkstatt zu den angegebenen Zeiten und auch online auf kinowerkstatt.de (jederzeit) zu sehen. Online in der deutschen Fassung mit arabischen Untertiteln.

Ein Weihnachtsklassiker ist Michael Curtiz’ Komödie “Wir sind keine Engel”, in dem drei Gefängnisausbrecher sich als Engel an Weihnachten erweisen: Von der Teufelsinsel geflohen, findet das Trio Unterschlupf bei Krämerfamilie Ducotel. Mit eigenwilligen Methoden sanieren Joseph (Humphrey Bogart), Albert (Aldo Ray) und Jules (Peter Ustinov) das marode Geschäft. Als Ducotels gieriger Vetter (Basil Rathbone) auftaucht, muss der vierte Flüchtige, die Schlange Adolphe, ihren Teil zum Happyend beitragen… Den gut gelaunten Stars zuzusehen, ist eine einzige Freude.
—————————————————————
“A la Carte – Freiheit geht durch den Magen”

Wiederholt wird der französische Film “A la Carte – Freiheit geht durch den Magen” (Frankreich/Belgien, 2021) von Éric Besnard, denn “es ist ein Film, den man mehrmals sehen möchte.” Er spielt am Vorabend der französischen Revolution und ist am Samstag, den 25. Dezember, um 19 Uhr in der Kinowerkstatt zu sehen. Hier widmet sich Éric Besnard, der Regisseur von “Birnenkuchen mit Lavendel” der Erfindung des französischen Restaurants aus dem Geist der Revolution, und nebenbei auch der Liebe, die durch den Magen geht. Der Adlige ist angewidert: An den Tischen dürfen auch Bürger und Bauern sitzen, ungeheuerlich.
Es ist das Jahr 1789, es rumort schon heftig in Paris, umso verbissener verteidigen die Adligen ihre
Privilegien. Bloß keine Experimente! “Gut zu speisen, das sei nichts für den Pöbel”, postuliert der
Duc de Chamfort (Glanzrolle für Benjamin Lavernhe).

Wunderschöne Bilder, die Lust auf Reisen und Essen machen…

mehr auf der Kinowerkstatt – Seite: https://www.kinowerkstatt.de