Kinowerkstatt – nicht mehr nur online!

65

Lange haben die Kinowerkstatt – Besucher wegen der Corona- Situation auf den Filmgenuß vor der großen Leinwand im besonderen Flair der Kinowerkstatt verzichten müssen. Das online – Programm war dafür kein Ersatz.

An diesem Wochenende, Samstag, den 11. September, um 19 Uhr, zeigt die Kinowerkstatt St. Ingbert in der Pfarrgasse 49 den preisgekrönten stimmungsvollen Film “Das Porträt einer jungen Frau in Flammen”, Regie: Céline Sciamma, Drehbuch: Céline Sciamma mit: Noémie Merlant (Marianne), Adèle Haenel (Héloïse), Luàna Bajrami (Sophie), Valeria Golino.

Ein seltsamer Auftrag führt die junge Malerin Marianne im Jahr 1770 auf eine abgelegene Insel in der Bretagne: Sie soll von Héloïse, der Tochter einer verwitweten Gräfin, ein Porträt malen. Héloïse soll gegen ihren Willen einen fremden Adeligen aus Mailand heiraten. Céline Sciamma gewann mit ihrem Film – der Geschichte von zwei Frauen, die in der patriarchalen Gesellschaft des 18. Jahrhunderts nach Freiheit suchen – bei den Filmfestspielen in Cannes 2019 den Preis für das beste Drehbuch.

Führte die Kinowerkstatt auch am Anfang der Pandemie schon sehr früh die Maskenpflicht im Kino ein, so geht man auch diesmal auf Nummer Sicher und lädt zunächst nur vollständig geimpfte Zuschauer ein. Um sogenannten Impfdurchbrüchen vorzubeugen, ist es dabei jedem selbst überlassen, sich auch während der Vorführung mit einer Maske zu schützen. (keine Maskenpflicht)

mehr auf der Kinowerkstatt – Seite https://kinowerkstatt.de mit dem online-Programm, das parallel fortgeführt wird.
Zum Film: https://kinowerkstatt.de/de/filme/detail/11538/