Kinowerkstatt St. Ingbert: Programm vom 7. – 10. Juni 2019

“A Star Is Born” (Freitag, 7. Juni, 20 Uhr; Samstag, 8. Juni, 20 Uhr; Sonntag, 9. Juni, 20 Uhr (OmU); Montag, 10. Juni, 20 Uhr)

Lady Gaga als Film-Star !

Oscar für den “besten Filmsong” für Lady Gaga: Die Kinowerkstatt St. Ingbert, Pfarrgasse49, zeigt an diesem Wochenende, Freitag bis Montag, jeweils um 20 Uhr “A Star Is Born” (USA 2018) von Bradley Cooper mit Bradley Cooper, Lady Gaga, Sam Elliott, Andrew Dice Clay, Dave Chappelle, Anthony Ramos, Michael Harney, Alec Baldwin – am Sonntag um 20 Uhr auch in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln. In der weiblichen Hauptrolle spielt Lady Gaga eine junge Musikerin, die über Nacht zum Star wird. Der “beste Filmsong” der Oscars 2019 kam von ihr: Sie schrieb das Stück “Shallow” zum Musikfilm “A Star Is Born”.
Es ist ein schicksalhaftes Zusammentreffen: Eines Abend geht Jack, ein Rock-Star, der sich schon auf dem absteigenden Ast befindet und ein Alkoholproblem hat, in eine Transvestiten-Bar, um sich die Kante zu geben.
Aber so benebelt kann er gar nicht sein, dass er nicht merkt, dass die junge Frau, die da zwischen all den Drag-Queens das französische Chanson “La Vie en Rose” singt, eine Super-Stimme hat. Jack ist hingerissen und schafft es, die Frau kennenzulernen. Ally und Jack sitzen den Rest des Abends unter dem Nachthimmel, flirten und singen sich Lieder vor.
Ally, die blendend aussieht, gesteht Jack auch, dass sie sich nicht wohl fühlt in ihrer Haut. So ziemlich jeder, mit dem sie im Showbusiness in Kontakt kam, habe ihr gesagt, dass ihre Nase zu groß sei und sie schon deswegen den Durchbruch nicht schaffen würde. Natürlich verlieben sie sich. Und so nimmt alles seinen Anfang.
Schon dreimal ist “A Star Is Born” verfilmt worden, am berühmtesten ist immer noch das Original von William Wellman, in dem Judy Garland die junge Sängerin spielt, die von einem Star entdeckt wird und diesen dann bald überstrahlt. Zuletzt wurde dieser Hollywood-Klassiker 1976 mit Barbra Streisand und Ryan O’Neill verfilmt.