Maibaum gestellt

155

Wegen der Coronapandemie sagte die SPD Rohrbach das Maibaumstellen im
letzten Jahr ab. Damit der Ort nicht im zweiten Jahr hintereinander ohne
Maibaum bleibt, entschloß sich der Vorstand, dieses Jahr trotz der immer
noch andauernden Pandemie einen Maibaum zu stellen. So setzten am Nachmittag
des 30. April zwei Mitglieder der SPD Rohrbach eine kleine Birke in die
Bodenhülse vor der Rohrbachhalle, nachdem der Baum zuvor von einem anderen
Ortsvereinsmitglied mit den bunten Bändern geschmückt worden war. Dabei
wurden die aktuell geltenden Coronaauflagen selbstverständlich eingehalten.
Zwar entfiel deshalb die sonst übliche Maibaumfeier mit Festrede,
Getränkeausschank und Musik. Aber die SPD Rohrbach hat die Tradition des
Maibaumstellens aufrechterhalten. Gerade weil die Coronapandemie nun schon
über zwölf Monate dauert, legten die Mitgliedern wert darauf, in diesem Jahr
dieses Symbol der Freiheit und der Hoffnung auf bessere Zeiten wieder zu
setzen.