Mehrere Einsätze der Feuerwehr u.a. Rettung einer Katze

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert rückte über das Wochenende zu mehreren Einsätzen aus.

Am Freitagnachmittag, 10.12.2021, kippte im Gewerbegebiet Am Grubenstollen ein Elektro-Hubwagen um. Verletzt wurde niemand. Durch den Unfall lief Batteriesäure aus dem Fahrzeug. Feuerwehrleute brachten Chemikalienbinder auf, um die Säure abzubinden. Das Gemisch wurde im Anschluss fachgerecht entsorgt. Nur wenig später rückten die Einsatzkräfte zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in das Industriegebiet Im Schiffeland aus. Die Einsatzkräfte konnten kurz nach dem Eintreffen den Einsatz abbrechen. Die Anlage wurde bei Wartungsarbeiten versehentlich ausgelöst.

Am Freitagabend, gegen 22:45 Uhr, riefen Anwohner in der Kaiserstraße die Feuerwehr zur Tierrettung. Eine Katze hatte sich auf ein Vordach verirrt und konnte sich aus seiner Lage nicht mehr eigenständig befreien. Feuerwehrleute kletterten über eine Leiter zur Katze und fingen diese ein. Die Polizei nahm die Katze in Obhut.

Foto: Alex Weber
Die Katze wurde vom Dach gerettet.

Am Sonntag, den 12.12.2021, um 12:12 Uhr lösten erneut die Meldeempfänger der ehrenamtlichen Feuerwehrleute aus. In der Albert-Weisgerber-Allee befand sich eine Person in einer Notlage. Sie konnte eigenständig die Tür nicht mehr öffnen. Die Helfer verschafften sich mit Spezialwerkzeug Zutritt zur Wohnung. Im Anschluss übernahm der Rettungsdienst die weitere Versorgung.