Offizieller Startschuss für den BusinessCampus St. Ingbert

Feierstunde an einem Ort der Zukunft: Bei strahlendem Sommerwetter gab Anke Rehlinger (SPD), Ministerpräsidentin des Saarlandes, am heutigen Donnerstag, 21. Juli, den offiziellen Startschuss für die Erschließung des Businesscampus St. Ingbert. Auf dem über 8000 qm großen ehemaligen Industrie-Areal in der Ernst-Heckel-Straße 7 im Stadtteil Rohrbach werden in Kürze mehr als 5000 qm Bürofläche für moderne Arbeitswelten geschaffen. Geplant sind zwei hochmoderne, energieeffiziente Büro-Tower, die u.a. flexible CoWorking-Spaces und High-Tech-Büroräume sowie Fitness-Studio, Kindergarten, Restaurant, Rooftop-Terrasse, Car Sharing Service und Concierge-Service beherbergen. Investitionsvolumen: über 18 Millionen Euro. Geplante Fertigstellung: 2. Jahreshälfte 2024.
Mit der Errichtung des neuen Businesscampus entstehe „ein Musterbeispiel, ja ein echtes Juwel in Sachen Strukturwandel“, so Ministerpräsidentin Anke Rehlinger in ihrer Begrüßungsrede. „Man spürt förmlich den Unternehmergeist, der dieses Projekt beflügelt“, so die Regierungs-Chefin. Besonders beeindruckt zeigte sich Anke Rehlinger von der Heckel-Villa, die quasi das Entrée zum neuen BusinessCampus bildet. Die Investoren hätten die historische Villa aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst, so Rehlinger.
Der Name Heckel ist in St. Ingbert, im Saarland aber auch bundesweit ein Begriff. Aus gutem Grund, denn das Anwesen in der Ernst-Heckel-Straße 7, in St. Ingbert-Rohrbach, wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und diente viele Jahre lang als Direktorenvilla eines Weltkonzerns, der seine Drähte bis nach Vietnam, Kanada und Südamerika exportierte. Stahlseile „made in St. Ingbert“ kamen damals bei Seilbahnen auf dem Tafelberg in Kapstadt, dem Zuckerhut in Rio oder auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, zum Einsatz. Dieses bedeutende Kapitel saarländischer Industriegeschichte wird nun, rund 120 Jahre später, in der neu renovierten, aufwändig kernsanierten Heckel-Villa wieder lebendig.
„Hohe, lichtdurchflutete Räume schaffen heute eine inspirierende Arbeitsatmosphäre“, so Dr. Christian Heib und Anabell Herzog-Heib, die ausführenden Projektentwickler und Geschäftsführer der Heca Real Estate GmbH. „Eine moderne Ausstattung sowie vollklimatisierte Büros unterstreichen den besonderen Charakter der Villa. Büros, Konferenzräume und Aufenthaltsraum auf drei Etagen – die Heckel-Villa bietet perfekte Räumlichkeiten für effizientes und kreatives Arbeiten.

Auch St. Ingberts Oberbürgermeister Prof. Dr. Ulli Meyer zeigte sich hoch erfreut, dass auf derart historischem Grund neue, spannende Themen angepackt werden. „St. Ingbert macht sich fit für die Zukunft – Das wird auf dem BusinessCampus spürbar.“ Zugleich dankte Meyer den Investoren Dr. Christian Heib und Anabell Herzog-Heib für ihren unternehmerischen Mut. „Sie krempeln die Ärmel hoch und gestalten die Zukunft. Dafür danke ich Ihnen von Herzen.“

Foto: Thomas Wieck
Eröffnung Heckel-Villa – Vorstellung
Business Campus
St. Ingbert, Donnerstag (21.07.2022)