Parkverbot in der Hauptstraße in Oberwürzbach

Der Gehweg neben der Fahrbahn dient der sicheren Nutzung durch Fußgänger. Immer wieder haben in Oberwürzbach Autos auf dem Bürgersteig geparkt, so dass Fußgänger und Personen mit Rollator oder Kinderwagen an dieser unübersichtlichen Stelle auf die Straße ausweichen mussten, was für alle Verkehrsteilnehmer gefährlich war.

Da alle Ermahnungen und Apelle fruchtlos blieben, wurde in diesem Abschnitt der Hauptstraße einseitig ein Parkverbot angeordnet und mit entsprechender Beschilderung versehen. Trotz der Verbotsschilder werden in diesem zentralen Bereich Oberwürzbachs regelmäßig weiterhin widerrechtlich Autos geparkt und somit Fußgänger behindert.

Foto: Lydia Schaar

“Ein sicheres Miteinander im öffentlichen Verkehrsraum setzt generell Rücksichtnahme voraus. Das bedeutet insbesondere darauf zu achten, dass Fußgänger jederzeit und überall genügend Platz – auch mit Rollator oder Kinderwagen – auf dem Bürgersteig haben”, erklärt Ortsvorsteherin Lydia Schaar den Sachverhalt. Ausreichend Parkplätze seien an der Oberwürzbachhalle und neben dem Brunnen im Eingang des Steckentals vorhanden, die man mit wenig Zeitaufwand gut nutzen könne, ergänzt sie.