PKW-Brand, Türöffnung, Brand in einem Laden

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert rückte am Dienstag, den 02.06.2020, zu drei Einsätzen im Stadtgebiet aus.

Gegen 7:30 Uhr brannte ein PKW in der Blumenstraße in St. Ingbert-Hassel. Ein Trupp unter Atemschutz löschte den PKW, der im Motorbereich im Vollbrand stand, ab.

Gegen 15:40 Uhr rückte der Löschbezirk St. Ingbert-Mitte zu einer Notfalltüröffnung in den Grubenweg aus. Die Tür wurde für die Polizei geöffnet.

Am späten Dienstagabend rückte erneut die Feuerwehr aus. In Rohrbach meldeten Anwohner einen ausgelösten Rauchmelder und eine starke Verrauchung in einem Ladengeschäft. Einsatzkräfte der Löschbezirke Rohrbach, St. Ingbert-Mitte und Hassel fuhren die Brandstelle in der Oberen Kaiserstraße an.

Die Bewohner des Wohn- und Geschäftshauses verließen aufgrund der Warnung des Rauchmelders das Gebäude selbstständig.

Bild: N. Wagner-Feuerwehr St. Ingbert

Ein Feuerwehrtrupp unter schwerem Atemschutz lokalisierte mit einer Wärmebildkamera die Brandstelle und löschte den Brand ab.

Parallel drückten die Feuerwehrleute den Rauch aus dem Gebäude. Durch die starke Verrauchung entstand Sachschaden in der Gewerbeeinheit. Ausgelöst wurde der Brand durch einen Ventilator.

Der Einsatz war für die 28 Einsatzkräfte nach 1 ½ Stunden beendet.

Neben der Feuerwehr waren Polizei und Rettungsdienst an der Einsatzstelle.