Pressemitteilung Die Grünen: Bürgerservice Rohrbach

Die Stadtratsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen hatte per Antrag vor Jahren das Bürgerservice- Center im Rathaus sowie Bürgerservice – Angebote in den Ortsteilen auf den Weg gebracht.
Insbesondere im größten Ortsteil Rohrbach mit 7000 Einwohnern sollte mit einem Modellversuch begonnen werden. Im Herbst 2013 legte die Stadtverwaltung in den Stadtratsausschüssen Zahlen über die geringe Bürgernachfrage im Bürgerservicebüro Rohrbach vor , schlug deshalb die Einstellung und als Ersatz einen Mobilen Dienst vor. Es wurde der Eindruck erweckt, dass der Ortsrat und der Ortsvorsteher gehört worden seien. Wie sich nun offenbarte, war dies nicht der Fall.
Aus basisdemokratischen Gründen wird die grüne Stadtratsfraktion das Thema Bürgerservice- Büro in Rohrbach nochmals in Haupt-und Personalaufschuss auf den Prüfstand stellen und Stellungnahmen des Ortsrates und des Ortsvorstehers einfordern. Desweiteren wird ein Kostenvergleich zwischen Bürgerservice – Büro an einem Tag pro Woche und dem mobilen Servicedienst dargelegt werden.Es soll auch die Frage beantwortet werden, ob der mobile Service von den Bürgern im letzten Quartal 2013 wie oft angenommen wurde.
Ziel ist es , das Bürgerservice Angebot im Bürgerbüro Rohrbach wieder möglich zu machen. Ortsvorsteher, Ortsräte, Parteien sind aufgefordert, für die Vorteile des Bürgerservice – Büro bei den Rohrbachern zu werben und zu mobilisieren.

Die Grünen treten auch dafür ein, dass mittelfristig zusätzlich per Internet Verwaltungsdienstleistungen für die Bürger erledigt werden können.