Pressemitteilung SPD: Faire Arbeitsbedingungen für Busfahrerinnen und —fahrer

Der Einladung der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD St. Ingbert folgten Vertreter unterschiedlicher Interessen. So entstand eine äußerst engagierte, aber auch sachorientierte Debatte zwischen dem Arbeitgebervertreter, Herrn Huth (Saar-Mobil), und dem Gewerkschafter, Herrn Umlauf (ver.di), sowie den betroffenen Busfahrer/innen zur Situation der Busfahrer/innen im privaten ÖPNV (Saar-Mobil) im Saarpfalz-Kreis.
Die SPD-Kreistagsmitglieder Sonja Felden, Alois Geller und Siegfried Thiel sowie die SPD-Stadtratsfraktionsmitglieder Franz-Josef Mast, Sven Meier und Mathilde Thiel konnten wichtige Einblicke in die unterschiedlichen Tarif- und Arbeitsbedingungen der Busfahrer/innen gewinnen.
Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen der SPD unterstützt die Forderung der Gewerkschaft ver.di, mit den Arbeitgebern im privaten Busgewerbe im Saarland einen Tarifvertrag abzuschließen.
„Der attraktive Ingo-Bus-Verkehr in St. Ingbert erfordert faire Arbeitsbedingungen“, so Sven Meier, der in der Veranstaltung aber auch darauf hinwies, dass durch rechtzeitige Ankündigung eines Streiks den Interessen der Fahrgäste, insbesondere dem Schülerverkehr, Rechnung getragen werden sollte.

Foto: Michael Gehring
v.l.n.r.: Sven Meier, SPD-Fraktionsvorsitzender; Andrea Gehring, stv. AfA-Vorsitzende.